So, 26. Mai 2019
24.02.2017 09:02

Öko-Legende

Lampert: "Das Beste für unsere Kühe!"

Er gilt als Tierschutzexperte und Bio-Legende aus ganzem Herzen jetzt startet Werner Lampert eine neue Offensive zum Wohl von Kuh, Schaf, Schwein, Hendl, aber auch Fisch und Co.! Dazu holt der unbeugsame Kämpfer für ökologische Landwirtschaft Dutzende Wissenschafter ebenso ins Boot wie die Bauern und Konsumenten. Im Interview mit "Krone"-Umweltredakteur Mark Perry präzisiert Lampert jetzt seine Pläne.

"Krone": Herr Lampert, als Begründer der Ökomarke Zurück zum Ursprung kennen Sie die Ställe der heimischen Bauern wohl so gut wie Ihre Westentasche?
Lampert: Niemand kennt seine Tiere auf dem Hof besser als ein Bauer, der täglich bei Kuh oder Schwein im Stall und auf der Weide ist. Die Landwirte schauen also aufs Ganze.

"Krone": Von deren Erfahrung wollen Sie gleichsam noch mehr zehren?
Lampert: Nicht nur, es sollen alle Akteure in der Nutztierhaltung gehört werden. Und die Praxis auf dem Hof soll um neueste Erkenntnisse von Wissenschaft und Tierschutz ergänzt werden.

"Krone": Wer sitzt im Tierwohlkreis?
Lampert: Ich habe Experten des bekannten Messerli-Instituts für Tierethik ebenso ins Boot geholt wie Verarbeiter und Tierschützer.

"Krone": Das Neue daran?
Lampert: Wir wollen die Mensch-Tier-Beziehung an Gesundheit und Fitness der Tiere beurteilen und wegkommen von der bloßen Diskussion um die Ställe.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wähler gehen zur Urne
„Die Regierungsparteien haben uns enttäuscht“
Österreich
Unbeständig und kühler
Grau in grau: Regenwolken verdrängen wieder Sonne
Österreich
Zweite Liga
Rückschlag für Ried: 1:1 gegen Klagenfurt
Fußball National
Chance für Astronomen
Asteroid mit Mini-Mond flog an Erde vorbei
Wissen
„Schlimmer als 2018“
Warnung vor extremem Hitze-Sommer in Europa
Welt
„Zunehmende Verrohung“
Warnung in Deutschland vorm Tragen der Kippa
Welt
Als Touristenmagnet
Simbabwe erlaubt Büffeljagd mit Pfeil und Bogen
Reisen & Urlaub

Newsletter