Mo, 24. September 2018

Admont:

25.01.2017 20:39

Gerhard Hafner neuer Abt des Benediktinerstifts

Unter dem Vorsitz des österreichischen Benediktiner-Abtpräses Christian Haidinger wurde Gerhard Hafner am Mittwoch zum Nachfolger von Bruno Hubl als Abt von Stift Admont gewählt.

Gerhard Hafner wurde 1964 in Trieben geboren, studierte Theologie in Graz und wurde 1990 zum Priester geweiht. 1994 trat er ins Benediktinerstift Admont ein und legte 1999 seine Feierliche Profess ab. Zuletzt bekleidete er das Amt des Priors und war zudem als Pfarrer von Admont und Rektor der Abteikirche tätig. Die Wahl eines neuen Abts wurde übrigens notwendig, weil laut Statuten der Benediktiner-Kongregation die Amtszeit eines Abtes mit seinem 70. Geburtstag endet - und eben diesen feiert Bruno Hubl am 17. März.

Bischof Wilhelm Krautwaschl ließ dem scheidenden Abt Dank "für seinen Dienst in 20 Jahren als erster Ansprechpartner des gemeinsamen Miteinanders des Stiftes Admont und der Diözese Graz-Seckau" ausrichten und wünscht dem neuen Abt - "den ich seit Studienzeiten kenne und mit dem ich gemeinsam zum Priester geweiht wurde" - Gottes Segen für die neue Aufgabe. Zu welchem Termin genau die offizielle Amtsübergabe stattfindet, steht noch nicht fest.

Christoph Hartner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.