Fr, 20. Juli 2018

Tier flüchtete

23.01.2017 09:04

Feuerwehrleute wagten sich für Schwan aufs Eis

Aufs Eis wagten sich für eine Tierrettung unerschrockene Mitglieder der Feuerwehr Waidhofen an der Ybbs. Ein aufmerksamer Spaziergäger hatte einen von Eis umgebenen Schwan entdeckt und Alarm geschlagen.

Florianijünger führten deshalb ihr Schlauchboot auf die Eisdecke der Ybbs. Mit viel Kraftanstrengung bewegten sie sich über das Eis, dem Schwan entgegen. Dem Tier gelang es dann selbst, aus dem Loch zu flüchten. Einfangen ließ sich der Schwan von den Einsatzkräften aber nicht.

Laut Experten kann sich ein Schwan nur vom Wasser aus in die Lüfte bewegen, da er durch sein großes Eigengewicht eine lange Startbahn benötigt.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).