Mi, 19. Dezember 2018

Lange Ausbildung

09.01.2017 10:16

"Loki" wird vom süßen Welpen zum Polizeihund

Ups - diese Verlockung ist für Loki einfach noch zu groß. Als beim Foto-Termin mit der "Krone" auf einem Spielplatz in Salzburg-Hellbrunn ein Bub einen Fußball vorbeischießt, gibt es für den Welpen kein Halten mehr. Er jagt der Kugel fröhlich im Galopp nach und spielt kurz damit. Dann hat ihn aber auch schon sein Frauerl und Polizistin Steffi eingeholt, nimmt ihm das Leder ab und gibt es unversehrt und mit einer Entschuldigung an die Besitzer zurück.

Der kleine Rottweiler ist gerade einmal drei Monate alt. Geboren im Oktober in Duisburg, lebt er seit Mitte Dezember bei der Neo-Diensthundeführerin und wird später einmal statt Fußbällen, vor allem Tatverdächtigen nachjagen. Bevor Polizistin Steffi Anfang Dezember zur Diensthundestaffel wechselte, war sie am Salzburger Bahnhof und bei der AGM im Dienst. Sie musste sich selbst erst einmal in dem neuen Team bewähren.

Nicht alle Bewerber sind geeignet
Zwei Wochen nehmen Kollegen Bewerber mit und schauen ihnen auf die Finger, beurteilten ob sie mit Hunden überhaupt umgehen können. Denn ob man es glauben will oder nicht, es bewerben sich bei der Diensthundestaffel durchaus auch Personen, die Angst vor den Tieren haben. Doch bei Steffi, die bereits einen Appenzeller und einen Deutschen Pinscher besaß, war das überhaupt nicht der Fall. Sie selbst wünschte sich nun einen Rottweiler als tierischen Partner an ihrer Seite.

Eine Rasse, die bei der Diensthundestaffel nur selten zu sehen ist. Dennoch gibt es in Salzburg für "Loki" ein Vorbild: Rottweiler "Orak", neun Jahre alt und stolze 45 Kilogramm schwer. Das Auftreten des großen schwarzen Hundes flößt Respekt ein. "Orak" ist ein Suchtmittel-Spezialist, ob "Loki" dieselbe Laufbahn einschlägt, wird sich noch weisen. Das kommt ganz auf sein Talent und dem Bedarf in der Staffel an.

Erste Einsätze mit zwei Jahren
Bis der Welpe ein Profi ist, dauert es. "Mit rund zwei Jahren wird er zu seinen ersten Einsätzen gehen", so Steffi. Im Dienstwagen darf er aber schon jetzt mitfahren. Mit seinem Lieblingsesel - ein Stofftier - muss er allerdings während Einsätzen im Auto warten. Viele Kurse gilt es in Zukunft zu absolvieren, die meisten davon in Salzburg, aber auch im Bundes-Ausbildungszentrum in Bad Kreuzen in Oberösterreich.

Zuerst kommen die Grundkommandos
Doch jetzt heißt es erst einmal weiter eine Beziehung zu Steffi aufzubauen, Grundkommandos merken, laute Geräusche verkraften lernen, über verschiedene Untergründe laufen und was sonst noch so im kleinen Hunde-Einmaleins steht...

Iris Wind, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Tweet gelöscht
Solskjaer zu ManU? Norwegen-Premier jubelt zu früh
Fußball International
Gegen Wolfsburg
Blackout nach Kopfverletzung bei Hinteregger!
Fußball International
„Traum, der wahr wird“
Stormy Daniels posiert lasziv im US-„Playboy“
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Dortmund strauchelt ++ Saalbach heiß auf Hirscher
Video Show Sport-Studio
„Bin sehr schwanger“
Herzogin Meghan: Aufregung um riesigen Babybauch
Video Stars & Society
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Hatte keine Chance“
Brad Pitt: 100 Millionen Dollar für Kinder-Kosten
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.