Di, 20. November 2018

Gute Arbeit

02.01.2017 08:50

Jede Menge Happy Ends im Tierheim Salzburg

Manche sind nicht mehr erwünscht, manche "Scheidungswaisen", viele werden ausgesetzt: Sie alle landen im Tierheim, werden dort gut versorgt und aufgepäppelt. Und die Salzburger Heimleiterin Gerda Ziesel und ihre Mitarbeiter bemühen sich redlich, den Tieren zu einem Happy End zu verhelfen. In den meisten Fällen gelingt das. Die Hunde, Katzen, Hasen und Co. kommen auf gute Plätze. Auch 40 Igel werden derzeit sicher durch den Winter gebracht.

Manche Tiere lassen sich aber leider nicht mehr vermitteln, sei es wegen Krankheiten oder weil es Problemhunde sind. Man versucht trotzdem ihnen das Leben so schön wie möglich zu gestalten. Ein ganz besonderes Happy End gab es aber etwa für den hübschen schwarz-weißen Husky-Rüden "Linux".

Kranker Husky bekam Treppenlift
Gerda Ziesel erinnert sich: "Er war fast zwei Jahre bei uns. Wegen einer älteren Verletzung an der Hüfte durfte er keine Treppen steigen. Anfangs wollte ihn keiner. Alle haben gesagt, sie wollen mit einem Husky laufen und wandern." Dann kam aber Tierfreund Peter Hattinger aus Elsbethen. Immer wieder drehte er mit dem Husky für ihn verträgliche Runden. Er wollte "Linux" unbedingt haben. Doch er wohnt im ersten Stock, "Linux" kann da nicht rauf. Gerda Ziesel meinte im Scherz, der Mann bräuchte einen Treppenlift.

"Linux" im Glück
"Er ist dann eine Weile nicht gekommen. Und plötzlich stand er wieder da, zeigte mir seine dreckigen Hände und erzählte mir, er habe in Ostdeutschland einen alten Treppenlift gekauft und diesen eingebaut." Ziesel schmunzelt, sie wird nie vergessen, wie glücklich "Linux" aussah, als sein nunmehr neues Herrchen ihr vorführte, wie der Hund mit dem Lift fährt.

Auch für den Pitbull "Koko", der an einer schweren Hautkrankheit litt und einfach vor dem Tierheim ausgesetzt wurde, ging alles gut aus. "Ihr Fell glänzt jetzt. Sie ist eine sanfte, liebe Familienhündin." Am-Staff-Hündin "Amy", die an der selben Krankheit litt und ebenso ausgesetzt wurde, fand bei Familie Leitinger aus Salzburg ein neues, artgerechtes Heim. "Die hatten sich sofort in das Weibchen verliebt und als es in die Hundeschule ging, kauften sie 'Amy' sogar zwei Schultüten voll mit Leckerlis", freut sich Gerda Ziesel.

Katze "Michelle" zwei mal überfahren
Besonders ans Herz geht auch das Schicksal von Katze "Michelle". Die schwarze Mieze mit den bernsteinfarbenen Augen wurde gleich von zwei Autos erfasst. Blutend, mit einer zertrümmerten Hüfte und einem angeknacksten Rückgrat brachte Gerda Ziesel das Tier in die Klinik. Operieren war nicht möglich, aber dank spezieller Verbände, die ständig gewechselt werden mussten und einem fünfmonatigen Käfigaufenthalt erholte sich die Katze tatsächlich. "Sie darf bis heute nicht springen. Aber ansonsten ist sie die Alte. Gleich der erste Besucher, dem wir sie gezeigt haben, hat sie mitgenommen." Ziesel wundert sich immer wieder über das unglaubliche Regenerationsvermögen der Katzen.

Tierheim brachte auch "Arbeitshunde" hervor
Auch vier "Arbeitshunde" sind schon aus dem Tierheim hervorgegangen. Zwei Border Collies, ein junger Schäfer und ein Flat Coated Retriever: "Die wurden alle zu Rettungshunden, also für Einsätze vor allem im Gebirge, ausgebildet", ist Ziesel stolz. Seit über 30 Jahren engagieren sich die Tierheim-Leiterin und ihr Mann, er ist Präsident des Tierschutzvereins für Stadt und Land Salzburg, schon für Vierbeiner, Hasen und alles andere was bei ihnen landet. Ans Aufhören denken beide glücklicherweise nicht.

Manuela Kappes, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tormann-Trainer
Kurios: Schicklgruber bei ÖFB-Sieg eingeschlafen?
Fußball International
Ex-Austria-Duo
Trotz Kritik: Holzhauser ist Finks Hirn in Zürich
Fußball International
Neo-„Krone“-Kolumnist
Fuchs: Dieses Team wird es zur EURO schaffen!
Fußball International
Happy Family
Der Plan vom Glück
Life
Die „Krone“ vor Ort
Wilderei ist der neue Terrorismus
Welt
Zeitzeugen berichten
Anna-Maria: „Begeisterung hält mich am Leben“
Oberösterreich
Fünftel des Budgets
Zwist um hohe Arztkosten für Häftlinge
Österreich
Leak aus Brüssel
Laut Geheimpapier droht neue TTIP-Gefahr
Österreich
„Außer Kontrolle“
Mel B: Ohne Kokain ging bei ihr gar nichts
Video Stars & Society
Gegen Griechenland
Holt sich Österreichs U21 historisches EM-Ticket?
Fußball International
40 Mio. € abgezweigt?
Renault-Chef Ghosn wegen Betrugsverdacht verhaftet
Wirtschaft
Holland holt 0:2 auf
2:2! Deutschland vergeigt sicher geglaubten Sieg
Fußball International
Kritik vom „Beißer“
Luis Suarez knöpft sich Disziplinlos-Dembele vor!
Fußball International
Gemeinsames Ziel 2030
Spanien, Portugal und Marokko wollen WM ausrichten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.