Di, 23. Oktober 2018

Tiere gerettet

08.11.2016 09:44

Vier Welpen in Salzburg-Stadt herzlos ausgesetzt

Wie bringt jemand so etwas übers Herz? Das fragt sich wohl jeder Tierfreund. Unbekannte haben Ende Oktober in Salzburg-Stadt vier kleine Hundewelpen ausgesetzt - sie waren da gerade erst einmal vier Wochen alt. Der Österreichische Tierschutzverein hat sich der kleinen Racker angenommen. In sieben bis acht Wochen können die Tiere zu verantwortungsvollen Besitzern ziehen.

Wildes Gewusel herrscht momentan beim Österreichischen Tierschutzverein. Dieser nahm vor kurzem vier kleine Welpen auf. Die drei Männchen und das Weibchen haben schon Unschönes mit Menschen erlebt. Denn deren Besitzer haben sie einfach in der Stadt Salzburg ausgesetzt.

Fundorte lagen nahe beieinander
Ende Oktober wurden die kleinen Racker abgeladen und das an jeweils vier verschiedenen Stellen. Zwei Mal wurde jeweils ein Hund in einem Privatgarten abgesetzt, einmal bei einer Krabbelgruppe, ein weiterer befand sich auf einem Anhänger. Die Fundorte lagen nah beieinander - allesamt in der Morzger Straße. Warum sie alle einzeln platziert wurden, können sich die Tierschützer nicht erklären.

Zeugen wollen Mann und Frau gesehen haben
Zeugen vermuten als Täter einen Mann und eine Frau, die in einem Wagen mit ausländischem Kennzeichen saßen. Dagegen spricht aber eine Tatsache: "Dafür waren die Kleinen zu sauber und zu gut genährt", so Oliver Hingsamer, Tierretter des Österreichischen Tierschutzverein.

Hunde sollen bald vermittelt werden
Die Welpen werden auf fünf Wochen geschätzt. Frühestens in sieben bis acht Wochen werden sie an erfahrene Hände weiter gegeben, bis dahin werden sie beim ÖTV gehegt und gepflegt. Erfahrene Halter braucht es nicht zuletzt deshalb, weil die Tierschützer davon ausgehen, dass es sich bei der Rasse um einen Herdenschutzhund handelt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.