Sa, 23. Juni 2018

In Klagenfurt

16.09.2016 09:00

Die ersten Hundewahl-Finalisten stehen fest

Ein Tiersuchhund in Ausbildung, ein alle Menschen liebender Jack-Russell-Mischling und zwei Bernhardiner sind die ersten Finalisten der "Krone"-Hundewahl auf der Haustiermesse im Rahmen der Klagenfurter Herbstmesse. Am Freitag findet um 14 Uhr die zweite Vorrunde mit tollen Fellnasen in der Messehalle 2 statt.

Die ersten Finalisten der "Krone"-Hundewahl stehen fest: Der flauschige Sennenhund-Akita-Inu-Mischling "Ronny" hat mit Herrchen Friedrich Möderndorfer Unterordnung gezeigt und brav apportiert - sogar die "Krone". "Ronny" wird gerade im Pet- und Maintrailing ausgebildet. Dabei war der Anfang für die beiden gar nicht so einfach. Der alle Menschen liebende Jack Russell-Mischling "Frodo" entzückte mit seinem unbeschwerten Wesen. Frauchen Vera Berstling besteht darauf, dass "Frodo" auch einfach Hund sein darf.

Und als Gesamtpaket zogen die beiden Bernhardiner "Alois" und "Buster" ein, denn der eine kann ohne den anderen nicht sein. Die beiden Kraftlackel helfen Claudia Ellersdorfer im Pflegeheim "alternativer Lebensraum" in Griffen bei ihrer Arbeit mit den sechs Bewohnern und sind die auserkorenen Lieblinge der Pfleglinge.

Auch am Freitag darf man wieder gespannt sein, was für drollige und einzigartige Vierbeiner bei der zweiten Vorrunde der "Krone"-Hundewahl um 14 Uhr in der Messehalle 2 zu sehen sind. Um 11, 13 und 16 Uhr ist wieder Janko's Tiershow mit den pfiffigen Ratten, dem Kakadu und Hund zu sehen. Um 12 Uhr sind Therapiebegleithunde im Einsatz. Und um 15 Uhr verblüfft Dogdancer Lukas Pratschker mit seinem "Falco" und bringt noch zwei andere Border Collies mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).