Sa, 23. Juni 2018

Das erste Treffen!

02.09.2016 15:20

Skurrile Kulisse: Rendezvous im Atomkraftwerk

Strahlendes Lächeln, strahlende Blicke - und das in einem Atommeiler ganz ohne Strahlung! Just das nie eröffnete Kernkraftwerk in Zwentendorf, Bezirk Tulln, hatten ein Deutscher und dessen Internet-Freundin aus Slowenien als Treffpunkt zum Kennenlernen auserkoren. Die EVN spendierte Sekt für das "Blind Date".

"Treffen wir uns einfach in der Mitte", dürften sich Sven und Jerica wohl gedacht haben. Seit zwei Wochen sind der Deutsche (39), der im französischen Lille lebt, und die hübsche 34-Jährige aus Sloweniens Hauptstadt Ljubljana ein Internet-Pärchen. Geknüpft wurden die zarten Bande per App via Smartphone, jetzt wollte man sich Aug’ in Aug’ kennenlernen. Ungewöhnlicher Treffpunkt: das Atomkraftwerk Zwentendorf. "Jerica ist Architektin, ich bin Informatiker mit einem Faible für Architektur. Da lag dieser Zielort gewissermaßen nahe", schildert Swen.

Die EVN gab grünes Licht zum "Blind Date". Konzernsprecher Stefan Zach: "Hier gab es zwar schon eine Hochzeit, aber sowas noch nie." Nach der Privatführung wurde mit Sekt angestoßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.