Fr, 17. August 2018

Airpower 2016

30.08.2016 17:39

Premiere: Heißer Vierkampf in den Lüften

Vier Sportler stürzen sich gleichzeitig aus dem Helikopter, rasen mit ihren Wingsuits mit bis zu 250 km/h in Richtung Erde und müssen dabei möglichst schnell vier Tore in der Luft passieren: Red Bull Aces nennt sich das Spektakel, das im Rahmen der Airpower am 2. und 3. September erstmals in Österreich zu sehen ist.

"Wir haben gerade zwei Trainingssprünge hinter uns - die Freude auf das Heimspiel ist wirklich groß", erzählt Marco Waltenspiel am Dienstagnachmittag im Gespräch mit der "Steirerkrone". Der Salzburger präsentiert zusammen mit zwei weiteren Österreichern (Georg Lettner, Marco Fürst), vier US-Amerikanern und einem Norweger bei der Airpower 2016 in Zeltweg das neue Rennformat aus dem Hause Red Bull.

Die Idee ist ähnlich der noch jungen Wintersportarten Snowboard- und Skicross: Vier Athleten starten gleichzeitig - in diesem Fall aus etwa 2130 Metern Höhe - und kämpfen um den schnellsten Weg in Richtung Ziel. Die vier Tore werden dabei von vier Alouette-3-Hubschraubern des Bundesheeres in der Luft gehalten. "Wir sind etwa drei Minuten in der Luft: eine Minute im freien Fall und zwei Minuten mit dem Fallschirm", erzählt Waltenspiel.

Aces-Asse trainieren in der Steiermark
Das Spektakel ist natürlich nicht ungefährlich, "das Starterfeld hat aber ein so hohes Niveau, dass die Geschwindigkeitsunterschiede und somit das Risiko nicht so hoch sind". Für die vielen Zuschauer am Boden wird durch farbigen Rauch an den Beinen ersichtlich, wer in Führung liegt und die Tore korrekt passiert.

Die Aces-Piloten trainieren übrigens mehrmals im Jahr in der Steiermark: am Flugplatz in Niederöblarn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.