Di, 17. Juli 2018

Freie Fahrt im Wald?

22.06.2016 16:02

"Freizeit-Polizze" soll Wegehalter absichern

Freie Fahrt für Mountainbiker auf Forststraßen? Diese Forderung war im Sommer 2015 ein Aufregerthema. Jetzt scheint eine Lösung greifbar. Landesrat Christian Buchmann und Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher präsentierten am Mittwoch eine "Freizeit-Polizze". Sie soll Wegehalter schützen.

Die Forderung nach einer Öffnung der Forststraßen für Mountainbiker sorgt seit vergangenen Sommer für viel Diskussionsstoff. Die Fronten schienen verhärtet. Vom steirischen Landwirtschaftskammerpräsidenten Fritz Titschenbacher kam bisher ein entschiedenes "Nein". Er sah den Arbeitsplatz Wald in Gefahr. Auch ein Argument der Gegner: Wenn ein Sportler einen Unfall baut, haftet der Grundbesitzer - auch bei leichter Fahrlässigkeit.

"Keine Förderung von Rowdytum im Wald"
Da wolle man jetzt ansetzten, erklärten Buchmann und Titschenbacher am Mittwoch bei einem Pressegespräch, bei dem sie die weiß-grüne "Freizeit-Polizze" vorstellten. "Grundbesitzer, die einer Wegehalterhaftung unterliegen, werden damit geschützt", so Buchmann. Damit wolle man Wegehalter motivieren, ihre Straßen, unter Einhaltung von Spielregeln, freizugeben. Die Kosten trägt der Steuerzahler. "Die Polizze wird aber keine Förderung von Rowdytum!"

Land verspricht unbürokratische Umsetzung
Die Umsetzung sei völlig unbürokratisch. Man müsse nur bei der Gemeinde oder dem Tourismusverband eine schriftliche Erklärung abgeben. An einem Mustervertrag werde gerade gearbeitet. So wolle man die "Wilderer im Radbereich" reduzieren.

Jürgen Dumpelnik, steirischer Naturfreunde-Vorsitzender, sieht den Ansatz positiv: "Nur schade, dass niemand mit uns im Vorfeld darüber gesprochen hat. Immerhin waren wir es, die dieses Thema forciert haben."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.