Sa, 20. Oktober 2018

Steirer-Innovation

09.06.2016 22:45

Das Bier aus der Mischmaschine

Am Freitag startet die Fußball-Europameisterschaft, und viele durstige Fußballfans träumen dieser Tage von einer eigenen Brauerei. Der Südsteirer Georg Moser aus St. Peter aus Ottersbach kann diesen Wunsch erfüllen. Nach jahrelanger Tüftelei ist seine "Hopfensau" jetzt reif für den Markt.

Der Name klingt genauso wild, wie das Produkt aussieht! Die "Hopfensau" ist eine Mikro-Brauerei in Form einer Mischmaschine. "Wir wollten, dass auch interessierte Laien Bier brauen können wie Profis", erklärt Georg Moser. Knapp vier Jahre lang haben der Grafiker (38) und sein Team an dem Produkt getüftelt.

Maschmaschine schlägt Waschmaschine
"Unsere erste Idee war ein überdimensionales Teesackerl in einer umgebauten Waschmaschine", erinnert er sich an die Anfänge. Doch schnell war klar, die Mischmaschine ist besser geeignet: "Sie lässt sich luftdicht abschließen, man kann die Drehungen gut steuern, und für die Reinigung braucht es nur einen Gartenschlauch." Umgebaut werden die Maschinen in einer Schlosserei vor Ort: "Es ist uns wichtig, dass die Wertschöpfungskette in der Region bleibt."

Sechs bis acht Stunden Zeit muss man am "Brautag" opfern, danach reift der Hopfensaft vier Wochen, ehe man mit 50 Litern feinstem hausgebrauten Bier belohnt wird. Bis zum Finale der EM würde sich also die erste Ladung ausgehen…

Daten & Fakten

  • Die "Hopfensau" ist geeignet für kleine Brauereien und ambitionierte Hobby-Brauer. Alles was man dafür braucht, sind Anschlüsse für Strom und Wasser. Stehen sollte sie in einer Garage oder im Keller. Der Kaufpreis liegt zwischen 4000 Euro für obergärige und 5500 Euro für untergärige Biere.
  • Man kann sich die "Hopfensau" aber auch für Veranstaltungen mieten. Informationen und Kontakt hier.
  • Um sein Produkt vorzustellen wird Georg Moser demnächst auch ein Seminar unter dem Motto "Brauen mit der Mischmaschine" in der Bierbotschaft von Anita Herzog in Wundschuh veranstalten. Informationen und Anmeldung hier.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.