Mo, 16. Juli 2018

Nach der Pleite

06.06.2016 16:33

Aus Stabil-Areal wird Gewerbepark

Die Pleite des Fensterherstellers Stabil war im Vorjahr ein wirtschaftlicher Schock für die Südsteiermark. Doch das Areal in Gabersdorf wird nicht verwaisen. Vier Unternehmerfamilien haben es gekauft und planen einen Gewerbepark. Die ersten kleineren Unternehmen sind bereits eingezogen.

Im Frühjahr sorgte ein Gerücht für Aufregung: Ein großes Asylquartier könnte in den alten Stabil-Hallen entstehen, hieß es. Seit kurzem sind die Weichen aber für eine andere Nutzung gestellt: "Wir wollen eine modernen Gewerbepark", sagt Daniel Dornauer. Er ist Geschäftsführer der Firma "Hallo Business Park", die mit 1. Juni das Gelände übernommen hat. Dahinter stehen vier südsteirische Unternehmerfamilien (Zirngast, Köhrer, Temmer und Dornauer-Grillitsch).

Im Bürogebäude sollen Dienstleister einziehen, Anfragen von Anwälten, Ärzten und Physiotherapeuten liegen vor. Die Hallen eignen sich etwa für Handwerksbetriebe und als Lagerfläche für Spediteure. Aktuell sind bereits fünf Unternehmen eingemietet, darunter zwei Fahrschulen und die Produktion der Metalltechnikfirma Dornauer. "Diese Investition ist ein ermutigendes Zeichen", freut sich Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.