05.05.2016 13:55 |

Vertragsentwurf

Sieglanger: Skepsis wegen Jugendquartier!

Der Poker um das geplante Asylquartier für unbegleitete Minderjährige in Innsbruck-Sieglanger geht in die nächste Runde. Dem Stift Wilten als Grundeigentümer wurde nun vom Land ein Vertragsentwurf vorgelegt. Der wesentlichste Punkt - ein Sicherheits- und Betreuungskonzept - ist noch nicht geklärt. Was bleibt, ist Skepsis!

290 Flüchtlinge wollten die Tiroler Soziale Dienste (TSD) ursprünglich im geplanten Asylquartier unterhalb der Justizanstalt unterbringen. Dass die Verantwortlichen von diesem Vorhaben abgerückt sind, lag zum einen am enormen Widerstand der Stadtteil-Bewohner, zum anderen an den Vorstellungen des Stiftes Wilten. Denn: Der Grundeigentümer schafft an - und für diesen kam ein Massencamp nun mal nie in Frage!

(Not-)Lösung "60 plus 10"

Die zuletzt ins Auge gefasste (Not-)Lösung lautet nun "60 plus 10". Bedeutet: 60 fixe Plätze für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge und zehn so genannte Transitplätze. Letztere sind für jene vorgesehen, die etwa in Tirol aufgegriffen werden.

Stift pocht auf Sicherheits- und Betreuungskonzept

Fix ist noch lange nichts. Dem Stift Wilten wurde nun erstmals ein Vertragsentwurf vorgelegt. Darin beinhaltet seien bisher vorwiegend nur "technische Details" wie etwa die Vertragsdauer. Entscheidender ist jedoch das Sicherheits- und Betreuungskonzept, auf das das Stift so pocht und das fixer Bestandteil des Vertrags sein müsse. Gefordert wird etwa ein Betreuungsschlüssel von 1:4 (auf vier Flüchtlinge kommt ein Betreuer). Die Vorschläge der TSD werden nun genau geprüft und auch mit Vertretern der skeptischen IG Sieglanger abgestimmt. Erst dann werde weiterverhandelt.

Schon jetzt sei fix: Sollte das Asylcamp kommen und das Konzept nicht ordentlich umgesetzt werden, würde das Stift den Vertrag im Ernstfall auch aufkündigen.

Die TSD war Mittwoch zu keiner Stellungnahme bereit.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Social-Media-Hype
Sport-Künstler malt mit den Füßen Superstar Neymar
Fußball International
CR7 im Gefühls-Chaos
Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus
Fußball International
Torjäger angeschlagen
Stürmer-Not: Salzburg-Gegner Genk nicht auf Touren
Fußball International
Tirol Wetter
14° / 27°
heiter
11° / 26°
heiter
12° / 25°
einzelne Regenschauer
12° / 27°
heiter
13° / 27°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter