So, 19. August 2018

Hairlich!

06.04.2016 14:54

Diese Accessoires machen die Frisur zum Blickfang

Die Promis wie Lauren Conrad, Chrissy Teigen oder Jessica Alba machen's vor: Oft braucht es nur ein Accessoire, schon wird aus einer einfachen Frisur ein echter Hingucker. Haarspangen, Haarreifen oder Blümchen liegen heuer wieder hoch im Kurs.

Waren es im letzten Jahr noch auffällige Blumenkränze, die die Häupter der Star-Damen schmückten, sind sich Promis heuer einig: Weniger ist mehr. Denn schon mit zarten Haaraccessoires wie glitzernden Haarspangen, mädchenhaften Blümchen oder coolen Haarkämmen lässt sich die Frisur mit wenigen Handgriffen aufpepeppen.

Es blüht im Haar
Blümchen sind auch heuer noch im Trend. Allerdings gibt's jetzt keine auffälligen Blütenkränze, die an die Flower-Power-Mädchen der 60er-Jahre erinnern, ins Haar, sondern vereinzelte Blümchen, die wie bei Lauren Conrad etwa vereinzelt in festgesteckten Strähnen befestigt werden.

Wer es etwas auffälliger mag, der kann auch zu einem Blumenkränzchen, das am Hinterkopf befestigt wird, greifen:

Haarspangen
Filigrane Haarspangen in Metallicfarben verleihen jeder Frisur im Handumdrehen das gewisse Etwas. Das Schöne: Sie sind individuell verwendbar, je nach Lust und Laune. Wer es besonders lässig möchte, der trägt die Haare offen und steckt die Haarspange in die Seitenpartie, wie es etwa Jessica Alba zeigt.

Auch schön: Haare halboffen tragen und die zusammengezwirbelte Partie mit einer auffälligen Haarspange fixieren.

Haarnadeln
Warum immer nur langweilige Bobby Pins verwenden, wenn es auch Haarnadeln gibt, die dank Schmucksteinchen die Frisur in einen echten Blickfang verwandeln. Chrissy Teigen macht vor, wie's geht:

Wer seinem Dutt eine ganz besondere Note verleihen möchte, der kann auch auf eine große, auffällige Haarnadel setzen. Wenn man diese oberhalb des Knotens ins Haar steckt, wird die sonst eher schlichte Frisur veredelt.

Haarreifen
Haarreifen im klassischen Sinn sind auch heuer wieder im Trend. Ob schlicht, verspielt oder extravagant - je nach Anlass oder Laune peppen sie jede Frisur auf, auch Hochsteckfrisuren. Doch Haarreifen gibt's jetzt auch für den Hinterkopf. Sie bändigen etwa eine lange Mähne und verleihen ihr das gewisse Etwas.

Auch Lauren Conrad liebt diesen Look:

Haarkämme
Wer ein Kind der 80er ist, kann sich sicherlich noch an die bunten Plastik-Kämme erinnern, die man sich zwecks Befestigung einzelner Strähnen ins Haar geschoben hat. Das gleiche Prinzip gibt's bei den neuen Modellen, nur sind die viel cooler. Warum? Sie sind nicht mehr aus Plastik und auch nicht mehr in schrillen Neonfarben, sondern greifen den Metallictrend auf und sind mit stylishen Mustern ein echter Blickfang im Haar. Und so rankt sich in den Haaren von Lucy Hale etwa ein Sternenkranz:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.