Mo, 24. September 2018

Tier überlebte nicht

16.12.2015 09:53

Katze in OÖ angefahren und Fahrerflucht begangen

Aufmerksame Autofahrer haben am Sonntag beobachtet, wie ein vor ihnen fahrender silberner Mercedes mit Braunauer Kennzeichen in der Lochener Seestrasse eine Katze angefahren hat und einfach weitergefahren ist. Die Tierfreunde haben die schwer verletzte Katze sofort in die Pfotenhilfe Lochen gebracht, doch das Tier überlebte seine schweren Verletzungen nicht.

Obwohl der Tierarzt die Katze umgehend gegen den Schock behandelte und einen Kieferbruch sowie einen Nervenriss in einem der Vorderbeine diagnostizierte, erlag der Stubentiger in der Nacht auf Mittwoch seinen schweren Verletzungen.

"An Herzlosigkeit kaum zu überbieten"
Da sich die Zeugen in der Aufregung das Autokennzeichen nicht notiert haben, besteht kaum Hoffnung den Täter zu finden. Pfotenhilfe-Geschäftsführerin Johanna Stadler ist empört: "Einen so tragischen Unfall zu verursachen und das Opfer schwer verletzt liegen zu lassen, ist an Herzlosigkeit kaum zu überbieten. Zusätzlich hat der Täter die Mühe und Kosten, die er sich damit sparen wollte, auch noch dem Tierheim aufgebrummt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.