Fr, 18. Jänner 2019

Alle Jahre wieder

07.12.2015 08:37

"Krone"-Appell: Kein Tier unter den Christbaum!

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind - sondern zu, oder noch besser nach, Weihnachten die Tierkatastrophe auf uns zu. Unerwünschte, unüberlegte lebende Geschenke werden nämlich nicht selten ins Tierheim abgeschoben, da spielen sich Dramen ab. Es gibt wirklich bessere Zeiten als zu den Feiertagen!

Zugegeben, so ein Viecherl beim Weihnachtsbaum schaut sicher herzig aus, und bringt Kinderaugen zum Strahlen. Aber wir reden hier von Lebewesen. Die jahrelang leben. Ansprüche haben. Wo es gilt, dreckige Käfige zu putzen oder bei jedem Wetter Gassi zu gehen, dazu kommen hohe Kosten für Futter, den Tierarzt.

Entenfellner: "Niemals Tiere verschenken!"
Deshalb: "Niemals Tiere verschenken, schon gar nicht zu Weihnachten", appelliert unsere Tiereckenchefin Maggie Entenfellner an alle. "Selbst wenn es ein wohlüberlegtes Geschenk ist, sind die Feiertage alles andere als der beste Zeitpunkt, ein Tier neu zuhause aufzunehmen oder bei sich einzugewöhnen. Stress, Besucher, ein neues Tier, das passt alles nicht zusammen. Und wenn das Hunderl dann beißt vor lauter Nervosität, dann war es der 'böse Hund'."

Unsere Tierheime sind voll
Als Alternative: "Schenken Sie einen Gutschein für ein Tier. Besprechen Sie mit dem zu Beschenkenden gemeinsam, ob er wirklich eines will, ob er dafür zeitlich und kostentechnisch aufkommt. Und holen Sie das Tier mit ihm gemeinsam nach den Feiertagen. Es geht auch um die Chemie zwischen Mensch und Tier." Übrigens: Unsere Tierheime sind voll. Bitte schauen Sie auch in unsere "Tierecke".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wettbieten um ÖFB-Star
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
JETZT LIVE: Wie starten die Bayern ins Frühjahr?
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National
Neue Kampagne
Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute
Fußball International
Geheime Details
Mourinho zu Klub-Boss: „Zahle und rede nicht“
Fußball International
Levante-Beschwerde
Protest abgelehnt! Barcelona bleibt im Cup-Bewerb
Fußball International
Keine Versteigerungen
Post verkauft unzustellbare Pakete an Mitarbeiter
Österreich
Gutachten beauftragt
Mädchenmord: Wie alt ist der Verdächtige wirklich?
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.