So, 23. September 2018

Fahrerflucht

27.11.2015 08:01

Hund "Pacco" nach schwerem Unfall wieder gesund

Es war im Juli, als der damals sechs Monate alte Staffordshire Terrier "Pacco" in Wien-Brigittenau bei einem Autounfall mit Fahrerflucht lebensbedrohlich verletzt wurde. Dass er gerettet werden konnte, ist den Tierärzten an der Veterinärmedizinischen Universität Wien zu verdanken - und die "Krone Tierecke" half mit den Kosten für die teure Physiotherapie. Heute erfreut sich Pacco wieder bester Gesundheit.

Der grau-weiße Rüde hatte mehrere Wirbelfrakturen, ein Schädeltrauma, einen Lungenkollaps sowie innere Blutungen erlitten. "Um Pacco überhaupt notoperieren zu können, mussten wir ihn zuerst stabil genug für eine OP bekommen. Es ist ein Wunder, dass er das überlebt hat", freut sich die behandelnde Tierärztin und Spezialistin der Kleintierorthopädie, Eva Schnabl-Feichter, von der Vetmeduni Vienna. "Nicht jede Hundehalterin oder jeder Hundehalter hätte auch diese finanzielle Last übernommen."

"Krone Tierecke" half mit Spende für Physiotherapie
Paccos Herrl hat für dessen Behandlung keine Kosten und Mühen gescheut. "Auf der Vetmeduni Vienna haben sie das Leben meines Hundes gerettet - das war für mich das Allerwichtigste. Die 'Krone Tierecke' hat mich bei den Kosten für seine Physiotherapie an der Uni unterstützt", ist Davidovic dankbar. Maggie Entenfellner ist glücklich, dass sie und ihr Team unkompliziert helfen konnten: "Wir haben knapp 450 Euro beigesteuert und freuen uns wirklich, dass Pacco jetzt wieder herumtollen kann." Jener Unfalllenker, der nach der Kollision einfach davongefahren war, konnte bis heute nicht ausfinding gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).