Mo, 18. Juni 2018

Lange Locken sind ab

09.07.2014 12:06

Kristen Stewart überrascht mit Kurzhaarfrisur

Fashion-Week-Zeit ist meistens für die Promis die Zeit, um neue Looks zu präsentieren. Und dabei handelt es sich nicht immer nur um modische Hingucker – wie Kristen Stewart am Dienstag in Paris bewies. Die Ex-"Twilight"-Beauty präsentierte bei der Chanel-Show nämlich ihre neue Frisur.

Die langen Locken sind ab! Schon vor Kurzem überraschte Kristen Stewart mit orangeroten Haaren – für ihren Film "American Ultra" musste die neue Farbe ins Haar. Und bei der Chanel-Show am Dienstag in Paris überraschte die Schauspielerin jetzt sogar mit einem Radikalschnitt.

Hinten reichen Stewarts Haare nur noch bis zum Nacken, dazu trägt sie einen tief sitzenden Seitenscheitel, der Pony ist zur leichten Tolle geföhnt.

Kristen Stewart ist nicht die erste Schauspielerin, die sich in den letzten Wochen von ihren langen Haaren trennte. Auch Kaley Cuoco und Kelly Osbourne überraschten unlängst mit einer frechen Kurzhaarfrisur.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.