Historisches Gebäude

Einsatz in Klosterneuburg: Martinschlössl brennt!

Niederösterreich
11.07.2024 15:10

Großalarm in Klosterneuburg: Das historische Martinschlössl vor den Toren Wiens steht in Flammen! Die Feuerwehr kämpft seit Donnerstagmittag gegen den Brand. Ersten Informationen zur Folge wurden zwei Personen verletzt.

Hätten die Klosterneuburger nicht ihr weltberühmtes Stift, das Martinschlössl wäre das Wahrzeichen der Stadt im Bezirk Tulln. Am Donnerstag brach in dem historischen Gebäude, das 1766 unter Ludwig Freiherr von Ripke erbaut wurde und sich durch seine idyllischen zur Donau abfallenden Gärten auszeichnet, ein Brand aus. 

Hundert Feuerwehrleute im Einsatz
Entsprechend hoch war auch die Alarmstufe der Feuerwehr, die mit mehr als 100 Kameraden aus Klosterneuburg und seinen Katastralgemeinden sowie aus St. Andrä-Wördern seit Stunden gegen die kämpft. „Das Feuer dürfte vermutlich gegen 12 Uhr mittags im Dachbereich ausgebrochen sein“, sagt Floriani-Sprecher Franz Resperger.

Der Brand hatte sich rasch auf die Konstruktion ausgebreitet und erforderte „einen umfassenden Außenangriff“ mit zwei Teleskopmastbühnen, während mehrere Atemschutztrupps ins Innere des Traktes vordrangen.

Drohnenaufnahmen der Feuerwehr lassen das Ausmaß der Schäden erahnen. (Bild: AFKDo Klosterneuburg/Resperger)
Drohnenaufnahmen der Feuerwehr lassen das Ausmaß der Schäden erahnen.

Zwei Personen wurden verletzt
Laut Feuerwehr gab zwei Leichtverletzte, eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Eine zweite Person wurde ambulant vor Ort behandelt. Die Brandursache ist noch völlig ungeklärt. Das historisch bedeutende Bauwerk und Stolz vieler Klosterneuburger ist heute im Besitz der Industriellenfamilie Porsche.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele