Rupertikirtag

150.000 Besucher strömten in die Altstadt

Salzburg
24.09.2023 20:30
Bei strahlendem Wetter ging der heurige Rupertikirtag zu Ende. Zum Abschied gab es ein Schätzspiel der besonderen Art.

Das letzte Bier ist ausgetrunken, das Kettenkarussell steht still, im Festzelt spielt die Musik nicht mehr. Bei bestem Wetter und Sonnenschein ging am Sonntag der Rupertikirtag zu Ende. Die exakten Zahlen stehen noch aus, doch die Veranstalter wagten noch vor dem offiziellen Ende eine erste Prognose. „Zwischen 150.000 und 180.000 Besuchern kamen zum Kirtag“, hieß es auf Anfrage der „Krone“. Damit sei man „sehr zufrieden“.

(Bild: Tschepp Markus)

Die Besucher feierten ausgelassen, selbst die mancherorts durchaus saftigen Preise taten der Stimmung keinerlei Abbruch. Die Polizei zeigte während der Festtage verstärkte Präsenz, gröbere Vorfälle gab es allerdings nicht.

(Bild: Tschepp Markus)

Die Erzdiözese hatte sich zum Rupertitag – der 24. September ist der Ehrentag des Salzburger Landespatrons – etwas Besonderes einfallen lassen. Im Salzburger Dom stellte man ein riesiges Salzfass auf. Die Besucher des Festgottesdienstes konnten schätzen, wie viel Salz sich darin befand. Knapp 700 Personen beteiligten sich an dem Schätzspiel. Alle Besucher durften sich in deutlich kleineren Behältern etwas von den 578 Kilogramm des weißen Gewürzes mit nach Hause nehmen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele