A9 war ein Trümmerfeld

Nach Unfall: Lkw kracht in Auto am Pannenstreifen

Steiermark
14.09.2023 11:56

Glück im Unglück hatte ein oberösterreichisches Paar in der Steiermark: Auf der A9 bei Übelbach krachte es wegen Aquaplaning mit dem Auto gegen die Leitschiene. Als der Mann und die Frau sich in Sicherheit gebracht hatten, kollidierte ein Sattelschlepper mit dem Auto am Pannenstreifen.

Der 34-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land war mit seiner 35-jährigen Lebensgefährtin in Richtung Graz unterwegs, als er kurz nach dem Gleinalmtunnel die Kontrolle über sein Auto verlor. Das Fahrzeug samt Anhänger kam ins Schleudern, prallte gegen die Leitschiene und kam schließlich am Pannenstreifen zum Stillstand.

Das Paar konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und hinter der Leitschiene in Sicherheit bringen. Ein Riesenglück! Denn nur kurz darauf fuhr ein 53-jähriger Bosnier mit seinem Sattelkraftfahrzeug gegen das Auto. Die A9 wurde laut Polizei mit Fahrzeugteilen übersät, zwei weitere Autos wurden beschädigt.

Autobahn komplett gesperrt
Die Pyhrnautobahn musste komplett gesperrt werden, ebenso der Gleinalmtunnel. Die 35-jährige Oberösterreicherin erlitt leichte Verletzungen, sie wurde ins UKH Graz eingeliefert. Im Einsatz waren neben der Autobahnpolizei Gleinalm auch das Rote Kreuz und die Feuerwehren Übelbach und Deutschfeistritz.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele