Neuer Sturm-Star

Serrano ante portas! Der Spanier war schon in Graz

Steiermark
23.06.2023 19:57

Schluss mit Dolce Vita! Bei Fußball-Bundesligist Sturm wird wieder geschwitzt. Zum Trainingsstart der Grazer gibt es einige spannende News. Beim spanischen Juwel Javi Serrano geht es nur noch um Details. Luca Kronberger wurde nach Tirol verliehen. Am Samstag steigt der erste Test gegen Kirchberg.

Bei Blitz und Donner eröffnete Sturm in Messendorf die neue Saison - zwölf Teamspieler fehlen noch bis nächste Woche, aber 24 Spieler spulten die erste Einheit ab, darunter Jakob Jantscher mit strohblonder Frisur und Jungehemann Gregory Wüthrich, der als „Frühstarter“ seit drei Tagen in Graz trainiert.

Mit Goalie-Heimkehrer Matteo Bignetti (Frankfurt) sah Präsident Christian Jauk vorerst nur einen Zugang. Mit dem spanischen Mittelfeld-Talent Javier Serrano, der schon in Graz ist, ist zwar alles klar - noch aber fehlt die Unterschrift von Atlético Madrid. „Mit Vereinen im Süden ist die Kommunikation nicht einfach“, sagt Andi Schicker, „aber wir werden das hinkriegen.“ Bezüglich Torhüter ist Arthur Okonkwo noch nicht ganz aus dem Rennen, aber es laufen konkrete Gespräche mit zwei entwickelbaren deutschsprachigen Goalies aus dem Ausland.

Auch bezüglich Rechtsverteidiger und defensivem Mittelfeld ist Sturm schon sehr weit, so Schicker: „Auch vorne haben wir die Augen offen, aber noch nicht in der ersten Transferphase.“ Luca Kronberger (zuletzt Ried) wurde an WSG Tirol verliehen.

Auch bei Vesel Demaku (zuletzt Klagenfurt), der gestern mittrainierte, wird es in Richtung Leihe gehen - oder zu einem Verkauf.

Sturm startet am Samstag offiziell mit dem ersten Testspiel in den Champions-League-Sommer - und das beim „Krone“-Spiel in Kirchberg an der Raab (16 Uhr)! Der Oberligist, der im Rahmen der „Krone“-Steno-Gala 2019 den Superpreis abgesahnt hatte, zelebriert das „Jahrhundertspiel“ vor erwarteter Rekordkulisse.

Zu sehen kriegen die Kirchberger entspannte Grazer, die mit 22 Feldspielern (Jantscher fehlt aus privaten Gründen) und zwei Goalies anrücken. „Ich hab in der Kabine keinen gesehen, der ein trauriges Gesicht zieht, weil es losgeht. Wir alle sind froh, dass wir uns wiedersehen, es warten ja große Geschichten auf uns“, sagt Trainer Ilzer.

Auch der Coach hatte einen entspannten Sommer mit der Familie. Gefühlt war es nach außen auch puncto Transferangeboten für den Trainer ruhig. „Ich mag es, wenn es ruhig zugeht“, grinst Ilzer. „Ich hab immer gesagt, ich bin am 23. Juni hier. So ist es auch.“

Angesprochen auf Bald-Zugang Javi Serrano, der durch die Hände von einem Diego Simeone in Madrid ging, bremst Ilzer die Erwartungen. „Wir schauen uns einen Spieler genau an - aber nicht deshalb, bei welchen Vereinen er war.“ Den Beweis seiner Fähigkeiten wird Serrano unter Ilzer am Platz antreten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele