Neues Gourmet-Konzept

Gerichte mit Geschichte im Grazer Parkhotel

Steiermark
18.06.2023 11:26

Wie der Kaiser speisen kann man im neuen Gourmetlokal „Zur Goldenen Birn“, das mit Habsburger-Rezepten auf historischen Gaumenkitzel setzt und kulinarische Erlebnisse setzt. 

Sie glänzt als Kartenhalter auf den Tischen des neuen Gourmetrestaurants von Philipp Florian und ist auch im Namen des Lokals zu finden: „Zur Goldenen Birn“ hat Ende April im Parkhotel eröffnet und ist mit einem historischen Konzept eine Hommage an die Geschichte des Hauses, das schon im Jahr 1574 denselben Namen trug. „Dieser Ort ist seit 450 Jahren eine historische Adresse. Wir wollen den Gästen nun Aromen aus vergangenen Zeiten in moderner Form servieren“, erklärt Parkhotel-Chef Florian.

Von Habsburgern inspiriert
Angelehnt sind die Gerichte an die K.u.K.-Monarchie. Als Inspiration für Kreationen wie Austerngulasch oder Giraffentorte dienen alte und vergessene Rezepturen der Habsburger. Ein Ansatz, den Alexander Posch als Küchenchef des neuen Fine-Dining-Lokals auf eine innovative Ebene hebt. Sein Anspruch: kreative Küche mit bestem Handwerk aufzutischen.

Aprikosenentchen ließ der Kaiser einst von seinem Menüplan nehmen. (Bild: © Jürgen Schmücking)
Aprikosenentchen ließ der Kaiser einst von seinem Menüplan nehmen.

Besucht die Bauern persönlich
Aufhorchen ließ er schon mit dem erfrischenden Löffelgericht „Sisis Koks“. Gewagt ist auch eine Speise, die der Kaiser im Jahr 1914 von seinem Menüplan entfernen ließ. Das sogenannte „Gestrichene Gericht“ ist gleichzeitig der Lieblingsgang von Posch: „Am Teller einfach, aber mit einem richtigen Wow-Effekt“, beschreibt er „Cenetons aux abricots“, übersetzt Aprikosenentchen. Geschmacklich „sensationell“ findet diese Ente auch der Hotelier. „Guter Geschmack braucht ein gutes Gewissen, daher schaue ich mir die Tierzucht bei den Bauern persönlich an“, gibt der Haubenkoch Einblick in die Fleischherkunft.

„Sisis Koks“ nennt Alexander Posch das Erfrischungsgericht. (Bild: © Jürgen Schmücking)
„Sisis Koks“ nennt Alexander Posch das Erfrischungsgericht.

Weinstube wurde umgebaut
Von Donnerstag bis Samstag können Gäste auf Reservierung 20 Gänge in der ehemaligen Weinstube des Parkhotels genießen, die eigens umgebaut wurde. Am 4. Juli wartet mit dem vielfach ausgezeichnete Patissier Kay Baumgardt übrigens ein ganz besonderes Desertmenü auf die Gäste. 

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele