Sanitäterin geschlagen

Betrunkener dreht durch und attackiert Polizisten

Steiermark
05.02.2023 21:53

Wilde Szenen spielten sich am frühen Sonntagnachmittag im steirischen Strallegg (Bezirk Weiz) ab: Ein 55-Jähriger zog sich bei einem Sturz Verletzungen zu, beim Eintreffen der Rettung drehte der Oststeirer aber durch und attackierte mehrere Personen, darunter sogar den Notarzt und eine Sanitäterin.

Der 55-Jährige dürfte in einem Gasthaus in Strallegg am Sonntag ordentlich „getankt“ haben. Als er gegen 13 Uhr die Gaststätte verlassen wollte, stürzte er über eine Stiege und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Aus Sorge über seinen Gast verständigte der Wirt umgehend die Rettung. Doch statt froh über Hilfe zu sein, attackierte der Verletzte die eintreffende Sanitäterin und ging auch auf den Notarzt los.

Polizisten mit Umbringen bedroht
Da der Notarzt eine neurologische Verletzung vermutete, sollte der Mann zur Abklärung ins LKH Bruck gebracht werden. Doch daraufhin wurde der Oststeirer erst richtig aggressiv und bedrohte alle Anwesenden, auch die mittlerweile eingetroffenen Polizeibeamten, mit dem Umbringen. Selbst im Rettungswagen konnte sich der Mann offenbar nicht beruhigen, sprach weiter Todesdrohungen aus und versuchte die mitfahrenden Polizisten zu attackieren.

Nach Graz verlegt
Im Spital angekommen, tobte der 55-Jährige weiter, wodurch ein Polizist auch zu Sturz kam. Der Mann wurde deshalb ins LKH Graz II, Standort Süd verlegt und dort stationär aufgenommen - beim Transport beschädigte er den Rettungswagen durch Tritte. Der Mann wurde nun bei der Staatsanwaltschaft Graz wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt, mehrfach versuchter Körperverletzung, gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung angezeigt.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele