105.000 Euro Schaden

Slowake steht wegen E-Bike-Gaunerei vor Gericht

Salzburg
30.12.2022 17:00

Ein junger Mann aus der Slowakei soll 21 fremde E-Bikes um 105.000 Euro verkauft haben. Die Tatorte liegen in der Steiermark und in Salzburg. Die Anklage glaubt an einen gewerbsmäßigen schweren Betrug. Am Mittwoch wird ihm in Salzburg der Prozess gemacht.

Für einen 22-Jährigen Slowaken steht am kommenden Mittwoch viel auf dem Spiel. Die Staatsanwaltschaft wirft dem jungen Mann, der zurzeit in Untersuchungshaft sitzt, gewerbsmäßigen schweren Betrug vor. Das Strafmaß: ein bis zehn Jahre Haft.

Laut Anklageschrift soll der Slowake seit dem heurigen Sommer insgesamt 21 teure E-Bikes bei Radgeschäften ausgeliehen haben. Zurück soll er diese aber nie gebracht haben. Stattdessen glaubt die Anklage, dass der Mann die Räder gewinnbringend weiterverkauft hat. Dadurch soll ein Schaden in der Höhe von 105.000 Euro entstanden sein. Die meisten der sieben Tatorte liegen in der Steiermark. Gefasst wurde der Slowake aber erst nach einem mutmaßlichen Coup in Bad Gastein.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele