Protest in St. Pölten

Klimaaktivisten beschmierten Landhaus mit Farbe

Niederösterreich
15.12.2022 14:50

Zwei Klimaaktivisten der österreichischen Widerstandsbewegung „Last Generation“ beschmierten am Donnerstag gegen 13.30 Uhr die Fassade am Landhaus in St. Pölten mit schwarzer Farbe.

Der Vorfall geschah kurz nach Beginn der letzten Landtagssitzung in St. Pölten. Das angebliche Motiv sei das Fracking im Weinviertel, welches noch nicht verboten wurde. Angeblich handelt es sich um unbedenklich ökologische Farbe.

(Bild: Weichhart)

Anzeige folgte
Die Polizei stoppte die Protestaktion sofort. Wegen Verdachts der Sachbeschädigung wurden sie bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Die Landtagssitzung konnte ungestört weiter laufen.

Auch Gemälde berühmter Künstler in einem Wiener Museum waren in der Vergangenheit vor den Aktivisten nicht sicher. Die Klimaaktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ haben bereits angekündigt, ihre radikalen Proteste auszuweiten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele