Neue Fachkräfte

„Problemlöser“ sollen Ärzte und Spitäler entlasten

Die akademische Pflegekraft und der Notfallsanitäter werden in einem neuen Berufsbild vereinigt. Das 2020 gestartete und erfolgreiche Pilotprojekt soll nun auf mehrere Bezirke im Bundesland ausgeweitet werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Acute Community Nurses, kurz: ACN – hinter diesem komplizierten Begriff verstecken sich Fachkräfte, die im besten Fall die heimischen Spitäler und niedergelassenen Ärzte entlasten sollen. Denn ACN vereinigen die Kompetenzen einer akademischen Pflegekraft mit jener eines Notarztes in einem neuen Berufsbild. Vor mehr als zwei Jahren wurde dieses erstmals in Niederösterreich mit dem Start eines Pilotprojekts im Bezirk Bruck an der Leitha getestet.

Visiten und Beratung
Diese bestens ausgebildeten Gesundheitsexperten sollen in die Rolle des „Problemlösers“ schlüpfen und die Ressource „Arzt“ schonen, wie damals betont wurde. Denn oftmals erfolge bei Pflegeproblemen die Verlegung in ein Spital, die nicht unbedingt erforderlich wäre. Aber auch Visiten in Absprache mit niedergelassenen Medizinern, die Versorgung von Notfallpatienten oder die Beratung erkrankter oder hilfsbedürftiger Personen fallen in ihren Aufgabenbereich. Nach anfänglicher Kritik der Ärztekammer haben sich die Acute Community Nurses laut Notruf 144 mittlerweile mehr als bewährt.

„Attraktive Tätigkeit“
Deshalb sucht man für die zweite Projektphase Personal für sechs weitere Standorte in allen Landesvierteln. „Es ist eine attraktive Tätigkeit, für die aufgrund der Ausbildung aber nur ein eingeschränkter Personenkreis in Frage kommt“, weiß man bei Notruf 144. Die genauen Orte der Stützpunkte stehen noch nicht fest und hängen vor allem von den Interessenten ab. In der dritten Phase des Projekts soll es ACN in allen Bezirken geben.

Infoabende: 18. Juli, Campus Wieselburg; 21. Juli, FH Wiener Neustadt; jeweils um 18 Uhr. Keine Voranmeldung nötig

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
18° / 30°
heiter
18° / 29°
heiter
19° / 32°
heiter
20° / 31°
heiter
15° / 28°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)