Bau-Vorhaben

Bund plant Mega-Zubauten

Salzburg
14.07.2022 07:30

Ob neues Uni-Verwaltungsgebäude oder Schulerweiterung: Die Immobiliengesellschaft des Bundes nimmt nun neue Millionen-Projekte ins Visier. Auch das Rote Kreuz hat einiges vor.

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) denkt dieser Tage laut über Großes nach. Neben dem 2012 eröffneten Unipark in Salzburg-Nonntal soll ein neues Verwaltungsgebäude für die Universität Salzburg gebaut werden.

Die Räumlichkeiten in der Kapitel-, Kai-, Pfeifer- und Sigmund-Haffner-Gasse seien zu sehr verstreut, auch die Barrierefreiheit ist nicht ausreichend gegeben, lässt Rektor Hendrik Lehnert wissen. Der Vorsitzende des städtischen Gestaltungsbeirates, Ernst Beneder, zeigt sich nach einer ersten Voranfrage der BIG angetan. Das neue Gebäude soll eine „Zuordnung sein“. Heißt: Es soll sich architektonisch an Unipark und Altstadt anpassen. Wo genau der Neubau entstehen soll, soll das Ergebnis des Architektenwettbewerb 2023 zeigen. Bei der BIG hält man sich bedeckt: Das Projekt sei in einer frühen Phase. Baustart oder auch die Kosten könne man nicht beziffern. Kolportiert wurden zunächst 30 Millionen Euro. Für den Bund ist es nicht das einzige Projekt: Auch die Praxismittelschule der Pädagogischen Hochschule in Salzburg-Herrnau soll saniert und erweitert werden.

Die Zentrale des Roten Kreuz soll wachsen. (Bild: Tschepp Markus)
Die Zentrale des Roten Kreuz soll wachsen.

Ausbaupläne wälzte auch das Rote Kreuz im Gestaltungsbeirat: Die Zentrale in der Sterneckstraße soll in die Höhe wachsen, die Organisation braucht mehr Platz für Ausbildung und Co., so Sprecherin Roberta Thanner. „Das ist eine Auslotung, was möglich ist.“ Das Ergebnis des Beirates: Auf der westlichen Flanke des Baus sei Aufstockungspotenzial.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele