Nur ein paar Tage bunt

Regenbogen-Zebrastreifen in Leoben beschmiert

Steiermark
09.07.2022 18:12

Nicht einmal eine Woche lang hat der Zebrastreifen in Leoben in Regenbogen-Farben gestrahlt. Vandalen war das Solidaritätszeichen offenbar ein Dorn im Auge. In der Nacht auf Samstag besprühten unbekannte Täter den bunten Fußgängerübergang mit schwarzer Farbe. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Erst am Montag bekam Leoben einen bunten Zebrastreifen als Zeichen für Toleranz. Die weißen Streifen am Bahnhofplatz wurden im Zuge einer Aktion vom Radiosender Ö3 in Regenbogenfarben übermalt. Sogar der Bürgermeister Kurt Wallner legte selbst Hand an.

Bürgermeister Kurt Wallner (l.) und Moderator Philipp Hansa von Ö3 (mit dem Mikro in der Hand) mit Studierenden und Vertretern der Montanuniversität Leoben vor dem frisch aufgemalten Regenbogen-Zebrastreifen beim Bahnhof. (Bild: Freisinger )
Bürgermeister Kurt Wallner (l.) und Moderator Philipp Hansa von Ö3 (mit dem Mikro in der Hand) mit Studierenden und Vertretern der Montanuniversität Leoben vor dem frisch aufgemalten Regenbogen-Zebrastreifen beim Bahnhof.

Bunten Zebrastreifen beschmiert
In der Nacht auf heute malten Unbekannte mit einem schwarzen Spray unter anderem Linien auf die Regenbogenfarben und dürften somit ihren Unmut über diese Aktion bzw. über die LGBT-Pridebewegung zum Ausdruck gebracht haben. Die Erhebungen wurden bereits eingeleitet. 

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele