78 Einsätze

Unwetter beschäftigten die steirischen Feuerwehren

Steiermark
02.07.2022 11:55

Zu insgesamt 78 Einsätzen mussten die steirischen Feuerwehren wegen der Unwetter in der Nacht auf Samstag ausrücken. Die heftigen Regenfälle waren auch der Mitgrund für einen schweren Verkehrsunfall in St. Johann in der Haide.

Über das Ennstal zog die Unwetterfront Freitagnachmittag in die Steiermark. So wurde etwa Liezen am Nachmitttag von heftigen Regenschauern getroffen. Zahlreiche Straßen und Keller wurden überflutet, die Feuerwehr war im Dauereinsatz. 

Starkregen und Sturmböen
Am Abend gegen 20 Uhr traf es dann auch das Murtal, so kam es etwa im Bereich St. Lorenzen (Gemeinde St. Margarethen) zu einem punktuellen Starkregen, der die Pregerlandstraße teilweise überflutete. Auch ein Bach trat aus den Ufern und drohte ein Einfamilienhaus zu überschwemmen. Auch Bruck an der Mur und der der Bezirk Graz-Umgebung waren am Abend von Starkregen betroffen.

In der Nacht mussten in weiten Teilen der Steiermark Feuerwehren ausrücken und umgestürzte Bäume zur Seite räumen, weil es etwa in Graz-Stadt zu heftigen Sturmböen kam. Die Schwerpunkte lagen in den Bezirken Weiz, Fürstenfeld, Voitsberg und Hartberg.

Verkehrsunfall nach Aquaplaning
Im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld kam es um 22.30 Uhr dann wegen des heftigen Regens auch zu einem Verkehrsunfall. Das Fahrzeug eines 37-jährigen Burgenländers geriet aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern. Ein nachfolgender 43-jähriger PKW-Lenker aus Tschechien konnte trotz Vollbremsung nicht mehr anhalten und kollidierte frontal mit dem Fahrzeug.

Bei der Kollision wurde der 37-Jährige unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz in das LKH Hartberg eingeliefert. Der 43-jährige Fahrzeuglenker aus Tschechien sowie seine 35-jährige Ehefrau und die beiden 6-jährigen Söhne wurden leicht verletzt und in das LKH Oberwart eingeliefert.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele