01.07.2022 18:37 |

„Demo“ nicht genehmigt

Rave-Party am Grazer Hauptplatz aufgelöst

Am Freitagnachmittag verwandelte sich der Grazer Hauptplatz plötzlich in eine Open-Air-Disco: Mit weit über 100 Dezibel wummerten die Bässe mitten in der Landeshauptstadt. Genehmigt war diese als „Demo“ definierte Veranstaltung allerdings nicht, daher veranlasste Bürgermeisterin Elke Kahr, den Strom abzudrehen. Die Polizei erledigte dann den Rest und löste die Rave-Party auf.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zunächst herrschte großes Staunen unter Anrainern, Passanten und Geschäftstreibenden am Grazer Hauptplatz. Dann folgte gleich die Verärgerung: Denn die basslastige Beschallung mit über 100 Dezibel sorgte für ordentlich Krach im Herzen der Stadt. 

Demo für „konsumfreie Zonen“
Was steckte dahinter? Eine Grazer Initiative wollte für konsumfreie Zonen für Künstler demonstrieren. Die Anmeldung als Demonstration und Kundgebung war von der Landespolizeidirektion aber im Vorfeld abgelehnt geworden. 

Davon ließen sich die Demonstranten offenbar nicht abhalten und starteten mit wummernden Bässen eine Rave-Party - oder eben Demo - mitten am Hauptplatz. 

Bürgermeisterin Elke Kahr (KPÖ) setzte dem Treiben ein rasches Ende und ließ durch die Energie Graz die Stromversorgung für den entsprechenden Bereich unterbrechen. Die Polizei löste die Veranstaltung dann auf, gegen 16 Uhr war der Krawall zu Ende. 

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
19° / 33°
wolkig
16° / 32°
wolkig
17° / 33°
wolkig
20° / 34°
stark bewölkt
17° / 28°
einzelne Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)