Wichtige investition

Neuer Löschwasserteich als Hilfe gegen Waldbrand

Das derzeit entstehende Rückhaltebecken des Triesting Wasserverbandes in Fahrafeld im Bezirk Baden wird nicht nur das zweitgrößte seiner Art in Niederösterreich und soll 30.000 Menschen in der Region vor Überschwemmungen schützen, es schafft auch für die Waldbrand-Bekämpfung enorme Erleichterungen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Denn im Zuge des 43 Millionen Euro teuren Großprojekts wurde auch ein Löschwasserteich errichtet. „Damit wurde erstmalig für die insgesamt 23 Feuerwehren des Abschnitts Pottenstein eine direkte Löschwasser-Entnahme ohne zeitaufwendige Pumparbeiten ermöglicht“, freuen sich die Florianis.

Hubschraubertaugliches Becken
Das einen Vorrat von 1600 Kubikmetern fassende und nicht vom Grundwasserstand abhängige Becken ist zudem hubschraubertauglich, was für den Kampf gegen die Flammen in den nahen Wäldern von großer Bedeutung ist.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich