Neu in St. Pölten

Älteste Musikschule hat nun jüngsten Direktor

Lukas Schönsgibl ist der neue Direktor der Musikschule in St. Pölten. Mit seinen 31 Jahren möchte der gebürtige Kremser mit Präsenz und einem stets offenen Ohr die älteste künstlerische Talenteschmiede Österreichs kreativ in die Zukunft führen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hier treffen Tradition und Moderne aufeinander: Die Musikschule St. Pölten blickt als älteste ihrer Art in Österreich auf eine lange Tradition zurück. Bekannte Persönlichkeiten wie Schauspielerin Veronika Polly oder Primaballerina Karina Sarkissova haben hier die Schulbank gedrückt. Neu an der Spitze und damit künftig für die Geschicke der größten Musikschule in NÖ zuständig ist seit 1. April Lukas Schönsgibl.

Musikschule wurde 1837 gegründet
Mit seinen 31 Jahren ist er der jüngste Musikschuldirektor und ab sofort für 2000 Schüler und 90 Lehrer verantwortlich. Ideen hat der gebürtige Kremser viele, auch wenn er die „ersten 100 Tage seiner Amtszeit für viele Gespräche“ nutzen will. Großes Ziel ist ein eigenes klassisches Sinfonieorchester. „Das ist viel Arbeit, aber man braucht große Visionen“, erklärt Schönsgibl im Gespräch mit der „Krone“. Zusätzlich möchte der 31-Jährige neue, kreative Wege in der Vermittlung der Lehrziele gehen. „Ich will das Soziale, die Gemeinschaft mehr hervorheben“, betont er. Etwa mit neuen Bands.

Ausbildung mit Kreativität auf neue Ebene heben
Die Leidenschaft für die Musik hat Schönsgibl schon früh entdeckt. Und doch griff er erst mit 13 Jahren als „Spätberufener“ zur Gitarre, mit 16 Jahren folgten erste Konzerte. Wegbegleiter und Mentoren waren etwa Arnoldo Moreno oder Wolfgang Pointner. Geprägt hat ihn auch seine Zeit in der Live-Band von Song-Contest-Ikone Conchita Wurst. Eine Erfahrung, die er nicht missen möchte. Doch jetzt heißt es für ihn: „Die Musik- und Kunstschule St. Pölten auf eine neue Ebene heben!“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 27°
heiter
11° / 26°
wolkig
10° / 27°
heiter
12° / 27°
heiter
7° / 25°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)