29.04.2022 17:10 |

Comeback nach Pleite

Achenseebahn: Ein Tiroler Kulturgut lebt weiter

Großer Bahnhof am Freitag in Jenbach! Die schon für tot erklärte Achenseebahn erlebte nach Millionen-Investitionen mit einem Fest die Wiedergeburt. Viele Eisenbahnfreunde nutzten die Chance für eine Schnupperfahrt. Ab Samstag geht die reguläre Saison los. Ziel ist ein kostendeckender Betrieb.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Samstag heißt es Start frei für die legendäre Achenseebahn. Dann geht es an den Wochenenden dreimal täglich von Jenbach zur Haltestelle „Seespitz“, ab 4. Juni auch wochentags - mit Ausnahme am Dienstag. In der Hauptsaison, die von 25. Juni bis 18. September läuft, wird die Strecke fünfmal pro Tag bedient.

Zitat Icon

Dass dieses touristische Zugpferd endlich die Remise verlässt und gemeinsam mit der Achenseeschifffahrt wieder zehntausende Gäste anlocken wird, ist ein Meilenstein für die gesamte Achenseeregion.

LHStv. Josef Geisler

Großes Bahnhofsfest vor Comeback
„In den vergangenen Monaten wurde intensiv am Neustart gearbeitet. Dass dieses touristische Zugpferd endlich die Remise verlässt und gemeinsam mit der Achenseeschifffahrt wieder zehntausende Gäste anlocken wird, ist ein Meilenstein für die gesamte Achenseeregion. Jetzt gilt es, diese Aufbruchsstimmung und Vorfreude zu nutzen, um der 133-jährigen Historie der Achenseebahn ein weiteres Erfolgskapitel hinzuzufügen“, betonte LHStv. Josef Geisler (ÖVP) anlässlich der Eröffnung, die mit einem Bahnhofsfest in Jenbach gefeiert wurde.

Comeback nach Insolvenz
Im Frühjahr 2021 wurde die „Achenseebahn Infrastruktur- und Betriebs GmbH“ gegründet, um die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Tourismusattraktion nach der Insolvenz in die Zukunft zu führen. An dieser sind das Land Tirol (60 Prozent), die Zillertaler Verkehrsbetriebe AG (20 Prozent) sowie die Gemeinden Jenbach, Eben am Achensee und Achenkirch (20 Prozent) beteiligt.

Insgesamt umfasst das Investitionsprogramm rund 10 Millionen Euro bis zum Jahr 2024. Der nächste große Brocken ist im kommenden Jahr der Umbau des Bahnhofs in Jenbach.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
15° / 27°
wolkig
15° / 27°
wolkig
14° / 24°
stark bewölkt
15° / 28°
wolkig
16° / 25°
einzelne Regenschauer
(Bild: Krone KREATIV)