19.04.2022 17:00 |

Gäste der Alpinpolizei

Guardia Civil auf Tiroler Gletschereis im Jamtal

Alpinisten der spanischen Spezialeinheit Guardia Civil nahmen kürzlich an einem Ausbildungskurs für österreichische Polizeibergführer teil. Der ging im Tiroler Jamtal über die Bühne.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit 2007 gibt es laut Hans Ebner, Chef der österreichischen Alpinpolizei, eine Kooperation mit der spanischen Spezialeinheit Guardia Civil. Deren Alpinisten sind im Zweijahresrhythmus in Österreich zu Gast, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit den heimischen Kollegen auszutauschen. Jetzt nahmen drei Mitglieder der spanischen Einheit an einem Skihochtourenkurs auf der Jamtalhütte in Galtür teil. Ein vierter musste Coronabedingt kurzfristig passen.

„Wollen durch Kooperation über Tellerrand blicken“
„Der Kurs fand im Rahmen der österreichischen Polizeibergführerausbildung statt“, sagt Viktor Horvath, Tirols oberster Alpinpolizist. „Es geht bei dieser Kooperation darum, über den Tellerrand zu blicken.“

„Die rund 250 über ganz Spanien verteilten, hoch qualifizierten Alpinisten der Guardia Civil konnten Gletschererfahrung sammeln“, informiert Hans Ebner. Denn dieses Terrain fehle ihnen naturgemäß in der Heimat. Der Austausch ist keine Einbahnstraße: Die Österreicher reisen regelmäßig nach Spanien.

Die Basisausbildung der Polizeibergführer unterscheidet sich laut Horvath übrigens kaum von jener der staatlichen Bergführer. Aufgaben sind Unfallerhebung und Ausbildung der Polizeialpinisten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
15° / 21°
leichter Regen
14° / 21°
leichter Regen
13° / 24°
starke Regenschauer
14° / 23°
leichter Regen
13° / 24°
leichter Regen
(Bild: Krone KREATIV)