31.03.2022 21:30 |

Saisonstart

Wasserspiele öffnen ab Freitag ihre Pforten wieder

Hellbrunn startet in die Saison 2022. Die weltweit am besten erhaltenen Wasserspiele der späten Renaissance und das „schönste Lustschloss nördlich der Alpen“ laden ab Freitag, den 1, April, wieder ein, in die fabelhafte Welt des Fürsterzbischofs Markus Sittikus einzutauchen. Seit 100 Jahren im Besitz der Stadt Salzburg, ist das Gesamtkunstwerk Hellbrunn Touristenattraktion und Erholungsort für Einheimische und Gäste.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ab 1. April ist Hellbrunn auch Mitglied bei „Austrian Leading Sights“ und befindet sich mit Schönbrunn, Albertina, Großglockner Hochalpenstraße oder dem Museums Quartier Wien in bester Gesellschaft. Der Verein sieht sich als Stimme österreichischer Sehenswürdigkeiten und unterstützt und fördert die Top Attraktionen nicht nur österreichweit, sondern rund um den Globus.

Neues auch für Kenner
Auch für ausgewiesene Hellbrunn Kenner gibt es Neues zu entdecken. Nach aufwändigen Renovierungsarbeiten ist der Kachelofen im ehemaligen Speisezimmer des Schlosses in seiner vollen Pracht zu sehen. Der Ofen besteht aus 126 glasierten Keramik-Kachelsteinen in verschiedenen Größen und Formen. Es handelt sich um Lehmhohlziegeln, deren Außenflächen glasiert und in der Majolika-Technik - farbig glasierte Keramik - verziert sind. Die Verzierungen sind in Blau, Weiß, Gelb, Grün und Mangan auf einem typischen weißen Untergrund gehalten. Das zentrale Motiv stellt Venus mit Amor dar. Zudem finden sich auch Elemente mit Bezug zu Markus Sittikus.

Rund vier Monate reinigten, ergänzten und sicherten die Restaurator:innen und „Kachel“-Expert:innen aus Portugal Ines Feliciano und Tiago Oliveira den Ofen aus dem Jahr 1608. „Es wurde unter anderem 400 Jahre alter Staub entfernt. Durch die Restaurierung strahlt nun das Meisterwerk in seiner ursprünglichen Farbenpracht“, berichtet Schlosshauptfrau Ingrid Sonvilla augenzwinkert und lädt alle ein, sich selbst ein Bild zu machen.

In den Wintermonaten restaurierte Holzrestauratorin Katharina Kohler 25 der 163 Holzfiguren und sechs Architekturteile des Mechanischen Theaters in den Wasserspielen. In der barocken Kleinstadt wird auch in der heurigen Saison wieder unermüdlich gehämmert, gesägt und gewerkt. Das „Wiki-Möbel“ in der Ausstellung „SchauLust: Die unerwartete Welt des Markus Sittikus“ wurde in der „Winterpause“ digital. Mittels interaktiven Screen erhalten die Besucher:innen alle Infos über das Leben und Wirken des Gründers von Hellbrunn.

Angebote in 15 Sprachen
Durch die Wasserspiele führen auch heuer wieder Audioguides. In der neuen Saison stehen nunmehr zwölf Sprachen zur Auswahl. Das Angebot wurde um Niederländisch, Polnisch, Russisch, Hebräisch und Arabisch erweitert. Hier erfahren die Besucher:innen Wissenswertes zur einmaligen Anlage. Drache, Nymphe oder ein Wassergott in der Vogelsanggrotte oder der Schleifer mit seiner Frau am Schleifrad im kleinen Mechanischen Theater - versteckte Details, die man beim Rundgang entdecken kann, treten nun in den Vordergrund und die Audioguide-Führung erlaubt den Besuch der Wasserspiele im eigenen Tempo. Durch die Ausstellung SchauLust im Schloss führen Audioguides in 15 Sprachen.

Manieristische Nächte oder Heiraten in Hellbrunn
Hellbrunn positioniert sich auch verstärkt als idealer Ort für private Feiern oder Firmenevents. Der manieristische Park, das Schloss oder die Wasserspiele bilden eine einzigartige Kulisse für jede Idee. Von den zusammengestellten Paketen kann man sich inspirieren lassen: ob Manieristische Nächte, Lustwandeln in den Wasserspielen oder ein Fest für alle Sinne - auf Wunsch mit exklusiven Themenführungen.

Im Trend liegen auch Heiraten und Hochzeit feiern in Hellbrunn. Sehr gefragt sind die standesamtlichen Hochzeiten im Schlosspark - die Trauungen unter freiem Himmel, bevorzugt an den Wochenenden, sind bereits fast ausgebucht.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Stock Adobe, Krone KREATIV)