20.03.2022 16:30 |

Verkehrsübertretung

Straße lud Lenker zum Schnellfahren ein

Die Straße lädt zum Schnellfahren ein: Mit dieser Aussage rechtfertige ein 51- jähriger Lenker aus Malta am Samstag auf der Alpenstraße seine Geschwindigkeitsübertretung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zudem konterte der 51-Jährige der Polizei, dass ohnehin nur wenige Autos unterwegs gewesen wären. Für diese Tat, er fuhr in der 70er Zone 112 km/h, musste der Fahrer nicht nur 400 Euro Strafe zahlen, sondern auch mit einer Anzeige rechnen. Insgesamt kam es am Samstag zu elf Anzeigen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit sowie sieben weiteren aufgrund sonstiger Verkehrsübertretungen. 

Auch am 18. März kam es auf Höhe Klessheim zu einer Polizeikontrolle, die gleich mit mehreren Anzeigen endete. Einem slowenischen Sattelkraftfahrzeug wurden durch die Polizei die Kennzeichen abgenommen, da das Fahrzeug keine gültige Zulassung mehr hatte. Neben weiteren technischen Mängeln war den Beamten auch der fehlende Führerschein des kroatischen Lenkers ein Dorn im Auge. Die Polizei zeigte nicht nur ihn, sondern auch seinen Arbeitgeber an. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)