So, 19. August 2018

Als Ausflug getarnt

25.05.2011 09:55

Betrügerische "Kaffeefahrt" in Thaur aufgelöst

Immer wieder wird es versucht, und immer wieder ist es auch erfolgreich: Bei dreisten Verkaufsveranstaltungen, die als Ausflüge getarnt sind, wird Opfern das Geld aus der Tasche gezogen. Mit nutzlosen Produkten zu weit überhöhten Preisen. Doch nun gab es einen Erfolg: Die AK Tirol löste eine "Kaffeefahrt" in Thaur auf.

Aktuell hat kürzlich die Firma "THV SÜD-GmbH & Co. KG" zahlreiche Tiroler Konsumenten zu einem "Gratis-Gesundheitsvortrag" in ein Thaurer Hotel eingeladen, bei dem darüber hinaus noch Geschenke (vierteiliges Herrenset oder eine Vogeltränke "Elfe" aus handgemaltem Kunststein und ein Designer-Kompaktradio für jedes Ehepaar) sowie ein kostenfreies Mittagessen versprochen wurden.

Für die AK Tirol abermals eine Mitteilung, die auf eine mehrstündige Verkaufsveranstaltung von geschulten Profis hindeutete, die – diesmal offenbar unter dem "Deckmantel der Gesundheit" – versuchen, Überteuertes und vielfach Wirkungsloses zu verkaufen.
Die AK Tirol hat daher bereits vorab die zuständige Bezirkshauptmannschaft informiert und die Behörde ersucht, die Einhaltung der gewerberechtlichen Bestimmungen zu prüfen.

Der "Vortrag" am 17. Mai stellte sich tatsächlich als dreiste Verkaufsveranstaltung mit der Vorstellung von diversen "Gesundheitsprodukten" (elektrisch verstellbarer Stuhl mit Infrarotlicht oder ein "Wundermittel", nämlich Trinkfläschchen mit Aloe Vera gegen nahezu alle möglichen Leiden) heraus. Nach einem nochmaligen Anruf der AK bei der Behörde brach ein Beamter die Veranstaltung vorzeitig ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.