Di, 25. September 2018

Von Leiter gefallen

24.05.2011 09:02

Monteur bei Unfall im Tauerntunnel schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall im Tauerntunnel im Lungau ist am Montagabend ein 58-jähriger Monteur aus dem Bezirk Hartberg (Steiermark) schwer verletzt worden. Der Steirer war in einem Querschlag zwischen alter und neuer Tunnelröhre von einer knapp zwei Meter hohen Leiter gefallen. Er schlug dabei mit dem Kopf auf dem Betonboden auf.

Der 58-Jährige wollte Kabel in den Schacht einziehen, als er gegen 18.30 Uhr aus ungeklärter Ursache von der Leiter fiel. Kollegen fanden ihn wenig später.

Der Steirer wurde vom Notarzt versorgt und per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Schwarzach geflogen. Er hatte einen Armbruch und Kopfverletzungen erlitten, berichtete das Landespolizeikommando.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.