Bei Verteidigung Kiews

Krieg in der Ukraine: Zwei Fußballer getötet

Der furchtbare Krieg in der Ukraine hat bereits zahlreiche Opfer gefordert. Wie die Spielerorganisation FIFPro bekannt gab, verloren auch die Fußballer Vitalii Sapylo und Dmytro Martynenko ihr Leben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Unsere Gedanken sind bei den Familien, Freunden und Teamkollegen der jungen ukrainischen Fußballer Vitalii Sapylo (21) und Dmytro Martynenko (25), die ersten gemeldeten Verluste des Fußballs in diesem Krieg. Mögen beide in Frieden ruhen“, schreibt die FIFPro in den sozialen Medien.

Bei Kämpfen in der Nähe von Kiew verlor der erst 21-jährige Sapylo am Freitag sein Leben. Als Panzer-Kommandant verteidigte er die ukrainische Hauptstadt. Die Trauer bei seinem Klub Karpaty Lviv ist riesengroß. Man versprach Sapylo „ewige Erinnerung als unser Held“.

Martynenko kickte für FC Gostomel. Bei einem Bombenangriff am Stadtrand von Kiew verstarb der Torjäger gemeinsam mit seiner Mutter. Er wurde nur 25 Jahre alt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol