Mo, 24. September 2018

Beute ausgetrunken

18.05.2011 23:25

Einbrecher schläft sternhagelvoll am Straßenrand

Fünf Einbrüche in Gartenhütten gehen auf das Konto eines 26-jährigen Deutschen, der am Dienstag in Kapellen an der Mürz in der Steiermark nach anfänglichem Widerstand festgenommen wurde. Der Arbeitslose hatte Bargeld und Alkoholika gestohlen - und musste von der Straße "gekratzt" werden.

Der nach der Festnahme durchgeführte Alkotest ergab 1,6 Promille. Kein Wunder: Der aus Leipzig stammende Verdächtige hatte in der Nacht zuvor eine Flasche Wodka sowie eine Flasche Wein erbeutet und beide geleert. Dann legte er sich neben der Straße nieder, wo ihn morgens eine Passantin fand.

Ex-Pferdepfleger in finanzieller Notlage
Vier Einbrüche in Gartenhütten hatte der 26-Jährige schon in der Nacht zum 11. Mai verübt. Als Motiv gab er seine finanzielle Notlage an. Nach eigenen Angaben hatte er im Februar seinen Job als Pferdepfleger verloren. Seitdem hauste er in einer Mietwohnung ohne Möbel und Bett. Gekocht hat er auf dem Bügeleisen...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.