Seniorenheim muss weg

Bürger wollen Kapelle vor dem Abriss retten

Gablitz im Wienerwald erhält ein neues Ortszentrum samt Wohnungen, Geschäften und Pflegezentrum nahe dem Kloster – die „Krone“ berichtete. Jetzt ist klar, was mit der bestehenden Betreuungseinrichtung, die ebenfalls vom örtlichen Orden betrieben wird, passiert: Das alte Marienheim muss nämlich abgerissen werden.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Einerseits macht der Neubau im Ort das abgelegenere Heim überflüssig, andererseits herrscht in Gablitz seit Jahren eine Bausperre. Das heißt, es dürfen zwar neue Projekte errichtet werden, aber nur auf Bauland, das bereits als solches gewidmet ist. Für die drei Neubauten im Ortszentrum muss aber Grünland herhalten – im Gegenzug also bestehendes Bauland rückgewidmet werden. Und das trifft eben das Areal des Marienheims am Hauersteig, das – wie auch das nahe Kloster St. Barbara – von der Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser betrieben wird.

Geplanter Abriss geht Bürgern zu weit
Der geplante Abriss geht einigen Einwohner nun aber zu weit: Sie fordern in einer Petition, zumindest die freistehende Kapelle neben dem Heim zu erhalten. Um das zu erreichen, soll der Denkmalschutz herhalten. Das zuständige Amt leitete auch schon die sogenannte Unterschutzstellung ein, der Orden legte Berufung ein. Somit ist vorerst das Bundesverwaltungsgericht am Zug, der Ausgang des Verfahrens ist völlig offen. Die Beteiligten warten auf das Urteil.

Ausnahmen in der Raumordnung
Widmungstechnisch gibt es jedenfalls Spielraum, die Raumordnung sieht nämlich in Niederösterreich auch für Grünland einige Ausnahmen vor. Dazu zählen Kleindenkmäler, Gebäude zur Energieversorgung – sowie Kapellen bis zu einem bestimmten Ausmaß. Dieser Passus wurde beispielsweise beim Bau des umstrittenen buddhistischen Stupa in Grafenwörth bemüht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
11° / 23°
wolkig
10° / 22°
stark bewölkt
10° / 24°
stark bewölkt
11° / 24°
stark bewölkt
7° / 20°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)