Sa, 18. August 2018

Hypo-Affäre

03.05.2011 13:53

Auch prominenter Ex-Aufsichtsrat im Visier der Justiz?

Die Affäre um die Hypo-Leasinggeschäfte am Balkan wird immer brisanter. Nicht nur der einstige Aufsichtsratsvorsitzende Georg Doppelhofer und die Ex-Vorstände sind im Visier. Jetzt muss der gesamte Ex-Aufsichtsrat zittern.

Wie berichtet, nahm in der vergangenen Woche der Prozess rund um die missglückten Leasinggeschäfte der Hypo-Steiermark auf dem Balkan eine äußerst interessante Wende: Gegen den Ex-Aufsichtsratsvorsitzenden und Ex-Generaldirektor Georg Doppelhofer und seine einstigen Vorstände Alfred Goger, Edwin Knoll und Ludwig ik wurde von der Staatsanwaltschaft Graz ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, nachdem der Ex-Geschäftsführer der Leasing-Töchter Ende März zu acht Jahren (nicht rechtskräftiger) Haft verurteilt worden war (siehe Infobox).

Prominente Namen auf Verdächtigenliste
Doch die Affäre soll noch viel weitere Kreise ziehen. Jetzt muss auch der gesamte damalige Aufsichtsrat bangen - und zwar aufgrund des Nationalbankberichtes 2007 und dabei festgemachter Verfehlungen, hört man aus informierten Kreisen. Auf der Liste der potenziellen Verdächtigen finden sich prominente Namen - unter anderem der von GraWe-Generaldirektor Othmar Ederer, der schon mit der Causa Hypo Alpe-Adria in Kärnten zu kämpfen hat.

Staatsanwaltschaft dementiert heftigst
Die Staatsanwaltschaft Graz hat am Dienstag Ermittlungen in Richtung des ehemaligen Aufsichtsrates aufs Heftigste dementiert. "Das stimmt absolut nicht!", betonte Mediensprecher Hansjörg Bacher. Das sich im Zuge der aktuellen Erhebungen weitere Verdächtigungen ergeben könnten, sei natürlich möglich. Aber im Moment gebe es keine weiteren Ermittlungsverfahren und schon gar nicht gegen den gesamten damaligen Aufsichtsrat.

von Eva Molitschnig, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.