09.01.2022 14:00 |

Schulen verreisen kaum

Skikurs-Absagen bescheren einen Totalausfall

Salzburgs Jugendgästehäuser trifft die aktuelle Viruslage schwer: Viele Schulen haben auch heuer wieder ihre Klassenfahrten samt Skikursen abgesagt. Und das zeigt sich auch in den Nächtigungszahlen der Tourismusregionen. „Das Ganze ist ein Riesenproblem“, sagt Saalbachs Tourismuschef Wolfgang Breitfuß.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Pandemie fordert Salzburgs Touristiker ordentlich. Nach mancherorts gut gebuchten Weihnachtsferien orten nun viele mangels Buchungen ein „Riesen-Jännerloch“.

Besonders stark trifft das vor allem jene Betriebe, die auch Jugendgästebetten anbieten: Viele Schulen haben auch heuer wieder ihre Skikurse in Salzburg abgesagt. Und das trifft die Branche schwer, wie nun auch erste Zahlen aus dem Tourismusverband Saalbach-Hinterglemm eindrucksvoll zeigen.

Betten in dem Segment werden kaum gebucht
„Wir haben im Ort 2400 Betten in den Jugendherbergen. Die sind momentan ganz schlecht gebucht “, berichtet Tourismusdirektor Wolfgang Breitfuß. Österreichische Schulen hätten kaum gebucht; nur wenige deutsche Bildungseinrichtungen hätten bisher Aufenthalte geplant.

Ähnlich ist die Lage in Obertauern. Auch dort erwartet Tourismuschef Mario Siedler wenig Skikurse von den Schulen. „Das wird kaum gebucht, für die Jugendgästehäuser wird das leider wieder ein Totalausfall“, sagt Siedler, der zuletzt über Silvester eine Auslastung von gut 90 Prozent im Tourismusort verzeichnete.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)