07.01.2022 06:30 |

Regierung macht Ernst

Startschuss für autofreie Grazer Innenstadt

Die neue Grazer Stadtregierung macht jetzt ernst: Das ambitionierte Vorhaben, das Zentrum vom Autoverkehr zu befreien, soll nun Stück für Stück umgesetzt werden. Priorität haben dabei die Kaiserfeldgasse und der Bereich rund um den Tummelplatz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon im Vorjahr waren sich unter Bürgermeister Siegfried Nagl (fast) alle Parteien darüber einig: Die Autos sollen möglichst raus aus dem Zentrum der Murmetropole - und die betroffenen Straßen und Plätze so wieder mit Leben erfüllt werden. Seit November zeichnet nun eine Grüne für die Verkehrspolitik verantwortlich, nun will man auch Nägel mit Köpfen machen. „Unser Ziel ist es, das autofreie Zentrum in Graz schrittweise in den nächsten Jahren umzusetzen“, stellt Vizebürgermeisterin Judith Schwentner klar.

„Wir wollen dabei jenen Bereichen Vorrang geben, in denen es schon Vorarbeiten gibt“, sagt die ehemalige Nationalratsabgeordnete zur „Krone“. Und meint damit zum Beispiel die Kaiserfeldgasse, wo sich die Unternehmer im Vorjahr schon für eine Verkehrsberuhigung stark gemacht haben, aber auch die Zinzendorfgasse oder den Tummelplatz.

Geduld war gefragt
Dort hatte man die Hoffnung auf ein Ende des optisch mäßig ansprechenden „Fleckerlteppichs“ beinahe schon aufgegeben. „Nach einer Bürgerbefragung vor zwei Jahren ist die Sache komplett versandet. Dabei wollen wirklich alle den Umbau des Platzes“, sagt Christopher Gröbl, Chef eines in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen Frisörsalons und neuer Bezirksrat für die Innere Stadt. „Es kann nicht sein, dass wir uns hier immer nur hinten anstellen müssen.“

Doch das Warten soll nun ein Ende haben. „In den nächsten Wochen wird für den Tummelplatz und seine Umgebung ein Gestaltungswettbewerb ausgeschrieben“, verspricht Schwentner. In die Umgestaltung sollen auch die Bürgergasse bis zum Bischofplatz, der aktuell ohnehin nur als Parkplatz dient, miteinbezogen werden. Klar ist aber auch, dass bei aller Verkehrsberuhigung das Zufahren für Anrainer, Zusteller oder Einsatzkräfte immer möglich sein wird.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 4°
wolkig
-1° / 3°
stark bewölkt
-4° / 3°
wolkig
2° / 5°
stark bewölkt
-5° / 3°
wolkenlos
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)