02.01.2022 15:44 |

Streit um Feuerwerk

Inder drohte mit Spielzeugpistole: Waffenverbot

Am Neujahrstag eskalierte gegen 20.45 Uhr ein Streit in der Stadt Salzburg: In der Linzer Bundesstraße gerieten ein Rumäne (17) und ein Inder (35) wegen abgefeuerter Kleinfeuerwerkskörper aneinander.

Der 17-Jährige bedrohte dabei seinen Kontrahenten mit einer Schaufel. Der Inder wollte das offenbar so nicht stehen lassen: Er holte daraufhin aus seinem Auto einen Golfschläger sowie eine Spielzeugpistole und „untermauerte“ damit seine Drohungen, heißt es von Seiten der Polizei.

Passanten meldeten den Vorfall bei der Polizei. Die beiden Streithähne werden wegen versuchter Nötigung angezeigt. Gegen den Inder wurde ein Waffenverbot verhängt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)