28.12.2021 21:00 |

Zufällig entdeckt

Dieb „versteckte“ gestohlenes Geld in Polizeiauto

Ausgerechnet in der Rücksitz-Polsterung eines Polizeiautos hat ein 45-jähriger Italiener Geld versteckt, das er kurz zuvor in Salzburg einem Nigerianer gestohlen hatte. Erst fünf Tage später fanden Polizisten die 300 Euro, als sie in Werfen ihren Streifenwagen reinigten. Die Beamten begannen zu recherchieren und konnten die Spur zurück bis zum bestohlenen Afrikaner verfolgen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Da der Italiener der Letzte war, der im Polizeiauto auf der Rückbank gesessen ist, begannen die Beamten bei ihm mit den Ermittlungen. Er war am 19. Dezember vom Bahnhof Bischofshofen zur Inspektion gebracht worden, weil er einem Schaffner im Zug verdächtig vorgekommen war und dieser die Polizei verständigt hatte. Im Rucksack des 45-Jährigen fanden die Polizisten Drogen-Zubehör und Dokumente, die auf einen Nigerianer ausgestellt waren. Diese habe er gefunden, gab er damals an. Der Italiener wurde nach der Amtshandlung wieder entlassen. Die Dokumente führten nun zum Nigerianer, der am 19. Dezember von Italien nach Berlin reisen wollte. InSalzburgwurden ihm 300 Euro und die Dokumente gestohlen. Da er sich danach an der Grenze nicht mehr ausweisen konnte, durfte er nicht nach Deutschland einreisen. Bei der österreichischen Fremdenpolizei zeigte er dann den Diebstahl in Salzburg an.

Für den Italiener wird nun der Anzeigen-Katalog länger: Nach der Anzeige nach dem Suchtmittelgesetz folgten nun noch weitere wegen Diebstahls und Urkundenunterdrückung.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)