23.12.2021 13:00 |

22-Jähriger angeklagt

Messer-Raub nach frühzeitiger Haft-Entlassung

Der Kriminelle hat in der Gefängniszelle nichts gelernt. Fast ein Jahr lang war der Iraker (22) wegen eines Raubüberfalles in Haft. Mitte April durfte er raus. Nur fünf Monate später verübte er laut Anklage den nächsten Raubüberfall: diesmal auf eine Taxifahrerin. Wegen Rückfalls muss er mit einer strengeren Strafe rechnen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war die Nacht zum 20. Oktober als sich der arbeits- und wohnungslose Iraker nach dem Konsum von Alkohol und Drogen ein Taxi rief, heißt es in der Anklage der Staatsanwaltschaft. Er ließ sich bis zur Schopperstraße in den Salzburger Stadtteil Itzling chauffieren. Als der Wagen stillstand, zückte er laut Anklage ein Messer und bedrohte die Taxifahrerin. Er forderte von ihr die Geldtasche, was die Frau aber verweigerte. Daraufhin riss er ihr die Geldbörse mit rund 350 Euro aus Hand und flüchtete.

Doch die Fingerabdrücke, die er hinterließ. führten die Polizei zu ihm. Zudem konnte das Opfer den Täter wiedererkennen. Dem Iraker droht diesmal eine strengere Strafe, da er erst Anfang Mai 2020 nach einem Raubüberfall in einem Supermarkt zu zwei Jahren Haft verurteilt wurde. Nach nicht einmal einem Jahr in der Zelle erfolgte die bedingte Entlassung. Opfer-Anwalt Stefan Rieder: „Bei solchen Rückfallstätern muss die Justiz scharf reagieren.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol