17.12.2021 14:10 |

Nix wie los

Rodeln von der Mutterer Alm: Gemütlich oder rasant

Zwei Rodelbahnen bietet die Muttereralm, der Familienstrecke sollten die wärmeren Temperaturen dieser Tage nichts ausmachen. Wir steigen zu Fuß auf oder nützen die Seilbahn.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Von der Talstation der Gondelbahn in Mutters geht es links wenige Meter hinauf zum unteren Ende der Sportrodelbahn. Parallel zur Rodelbahn führt ein Fahrweg empor – dem folgen wir. Mitte der Woche war es gut möglich, den Schlitten darauf zu ziehen. Wer sich nicht anstrengen will, nimmt alternativ die Gondel.

Die Strecke legt gleich eine Rechtskurve ein und überquert anschließend die Skipiste. Dann leitet sie in angenehmer Steigung im Wald aufwärts.

Formschöne Nockspitze präsentiert sich
In rund 1100 Metern wandert man weiter am Fahrweg links empor („Mutterer Alm“), während die Sportrodelbahn ohne Richtungsänderung dahinzieht. Wir gelangen dann ins freie Gelände, im Vordergrund präsentiert sich die formschöne Nockspitze. Abermals wird die Piste überquert, gleich darauf erreicht der Fahrweg das untere Ende der Familienrodelbahn.

Von hier ist in wenigen Minuten rechts die Mittelstation der Gondelbahn erreichbar (1247 m, Option Zustiegsmöglichkeit).

Blick bis zum „Koasa“
Wir wandern jetzt auf der Familienrodelbahn im Wald und ohne große Richtungsänderungen gemütlich aufwärts. Die Route leitet in der Folge rechts hinüber und bringt uns zur Gondelbahn. Parallel dazu geht es schließlich die letzten Meter angenehm hinauf zur Bergstation mit der Einkehrmöglichkeit.

Sagenhaft ist dort die Aussicht: Die Blicke reichen über das Unterinntal bis zum „Koasa“.

Abfahrt über Familien- oder Sportrodelbahn
Nun kann man über die Familienrodelbahn, die sich zuletzt in Topzustand befand, abfahren und dann entlang der Aufstiegsstrecke ins Tal wandern (optional Bahn ab Mittelstation). Alternativ bietet sich die Sportrodelbahn an (Start westlich unter der Bergstation), die zumindest oben gut in Schuss sein sollte.

Fakten

Talort: Mutters (830 m)
Ausgangspunkt: gebührenpflichtiger Parkplatz bei der Talstation der Muttereralmbahn (959 m) in Mutters; Kartenzahlung möglich
Strecke: Fahrweg, einfach Familienrodelbahn, flotte Sportrodelbahn
Voraussetzung: Grundmaß an Kondition
Kinder: ab dem Babyalter (evt. Liftbenützung)
Ausrüstung: festes Schuhwerk, Rodel
Einkehrmöglichkeit: Erlebnisrestaurant Mutterer Alm (1620 m) direkt bei der Bergstation, T 0664/4349718; während der Betriebszeiten der Bahn geöffnet
Muttereralmbahn: www.muttereralm.at, täglich Fahrbetrieb, Stundenkarten erhältlich
Öffis: Stubaitalbahn von Innsbruck nach Mutters; ab Samstag, 18. Dezember, Skibus L3 ab Innsbruck direkt zur Talstation
Höhenunterschied: ca. 660 Höhenmeter (Talstation - Bergstation)
Länge: ca. 4,5 Kilometer (Talstation - Bergstation, wie beschrieben); ca. 2,5 bzw. 4,7 km (Familien- bzw. Sportrodelbahn)
Gehzeit: knapp 2 Stunden (Talstation - Bergstation, wie beschrieben)

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-5° / 6°
wolkig
-6° / 7°
wolkig
-7° / 3°
wolkig
-6° / 6°
wolkig
-4° / 7°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)