06.12.2021 20:00 |

In Salzburg

Vorsicht Wintersportler: Lawinengefahr bleibt hoch

Die gute Nachricht: Es soll in den nächsten Tagen teilweise viel schneien! Die schlechte: Das erhöht auch die Lawinengefahr. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In Kärnten, Salzburg, der Steiermark, Tirol und Vorarlberg gilt Lawinenwarnstufe 3 auf der fünfteiligen Lawinenwarn-Skala. Wintersportler werden zu Vorsicht aufgerufen und eine „defensive Routenwahl“ wird von den Lawinenwarndiensten empfohlen.

Im Bundesland Salzburg, wo sich am vergangenen Samstag das Lawinenunglück mit drei Toten (bei Tweng im Lungau) ereignet hat, bleibt die Lawinengefahr in den Hohen und den Niederen Tauern erheblich. In dieser Stufe ereignen sich die meisten Lawinenunfälle.

Im aktuellen Lagebericht der Lawinenwarndienste wurde deshalb am Montag zu Vorsicht und Zurückhaltung aufgerufen: Auf kompaktem Altschnee liegt lockerer und kalter Schnee, der durch den starken Wind zu umfangreichen Triebschneepaketen anwachsen kann. Die Gefahr nimmt mit der Höhe zu, in manchen Bereichen kann schon eine einzige Person Lawinen auslösen. Eine Verbesserung ist in den kommenden Tagen nicht zu erwarten. Fazit der Lawinen-Experten: „Erfahrung und Zurückhaltung sind weiter wichtig.“

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)